Thüringen: Lkw wird entladen – was dann zum Vorschein kommt, macht nachdenklich

In einem Lkw in Thüringen hat die Bundespolizei sechs Männer entdeckt.  (Symbolbild)
In einem Lkw in Thüringen hat die Bundespolizei sechs Männer entdeckt. (Symbolbild)
Foto: dpa

Bad Langensalza/Erfurt. Schreckmoment für einen Lkw-Fahrer in Thüringen!

Der rumänische Lkw-Fahrer hat in Bad Langensalza in Thüringen Flüchtlinge auf seiner Ladefläche entdeckt – und direkt die Polizei alarmiert.

Thüringen: Flüchtlinge in Bad Langensalza gestrandet

Laut Bundespolizei Erfurt hatten sich fünf Afghanen und ein Pakistaner hinter der Fracht versteckt. Wahrscheinlich nutzten sie dafür am Dienstag einen unbeobachteten Moment beim Beladen des Lkw.

Die Beamten nahmen die sechs mutmaßlich Geschleusten vorläufig fest und mit auf die Wache. Dort sollten sie vernommen werden. Genau wie der Lkw-Fahrer. Das weitere Vorgehen werde mit der Staatsanwaltschaft abgestimmt, hieß es.

------------------

Mehr Thüringen-News:

------------------

Kriminaltechniker sicherten den Lkw aus Bad Langensalza als „Tatmittel“. Spezialisten sollen ihn am Donnerstag genauer unter die Lupe nehmen.

Thüringen: Bundespolizei kennt solche Fälle schon

Laut Bundespolizei kommen Fälle wie der aktuelle leider immer wieder vor; so seien im Februar und Mai jeweils minderjährige Afghanen und Männer aus Indien auf Lkw-Ladeflächen in Thüringen entdeckt worden.

+++ Suhl: Flüchtlingsheim bleibt – Oberbürgermeister fordert Schließung und geht Behörden an: „Das behindert uns einfach“ +++

Sie alle stellten in Thüringen einen Asylantrag und wurden in die Erstaufnahmeeinrichtung nach Suhl gebracht. (ck)