Zoo Erfurt: Tierpfleger traurig – von IHNEN müssen sie sich heute verabschieden

Zoo Erfurt: Mama Dhakija (links) und Töchterchen Mayla mussten sich verabschieden. (Archivbild)
Zoo Erfurt: Mama Dhakija (links) und Töchterchen Mayla mussten sich verabschieden. (Archivbild)
Foto: picture alliance / Martin Schutt/dpa-Zentralbild

Erfurt. Für den Zoo Erfurt ging es diese Woche gleich mit einer traurigen Nachricht los: Ausgerechnet eine Tierart, die im Tierpark bereits seit den 60er Jahren gehalten wird, soll es vorerst im Zoo Erfurt nicht mehr geben.

Am Donnerstag verabschiedeten sich die Tierpfleger schweren Herzens von ihren geliebten Giraffen.

Zoo Erfurt: Giraffen ziehen um – jetzt müssen Mutter und Tochter getrennt leben

Die beiden Giraffenkühe Dhakija und Mayla des Thüringer Zooparks Erfurt mussten ihr vertrautes Gehege am Donnerstag auf ewig verlassen. Tochter Mayla soll von nun an im Serengeti-Park im niedersächsischen Hodenhagen leben und Mutter Dhakija wird im Zoopark Overloon in den Niederlanden ein neues zu Hause finden.

Am Donnerstagmorgen sollte es für die Giraffenmutter und ihren Nachwuchs somit das letzte Mal gewesen sein, dass sie gemeinsam in einem Gehege aufgewacht sind.

+++ Zoo Erfurt: Känguru-Mama gestorben – DAS passiert jetzt mit ihrem Baby +++

Der Zoo Erfurt trauert auf Facebook um den Abschied seiner geliebten Giraffenkühe: „Eine traurige Nachricht.“

Zoo Erfurt: Dhakija und Mayla sollen für Nachwuchs sorgen

Seit den 60er Jahren wurden im Tierpark Erfurt Giraffen gehalten. Eine einer Änderung der europäischen Zoo-Richtlinien (EAZA) zieht der Artenhaltung nun einen Strich durch die Rechnung.

So soll die Erfurter Giraffenanlage aktuell zu klein sein, um dort eine weitere Giraffe einziehen zu lassen. Ließe man Mutter- und Tochtergiraffe allerdings weiter zu zweit in dem Gehege, so könnte kein Giraffennachwuchs mehr entstehen, was der Artenerhaltung widersprechen würde.

In den neuen Tierparks Dhakija und Mayla deshalb mit männlichen Giraffen gepaart und sollen dort für Junge sorgen, die dann wiederum in ein paar Jahren in ein neu gebautes Giraffenhaus im Erfurter Zoo einziehen könnten.

----------------------

Mehr aus dem Erfurter Zoo:

----------------------

Damit die Tierhaltung und Zucht im Zoo Erfurt in Zukunft auch artgerecht sein kann, muss man die Giraffenhaltung nun für einige Jahre aufgeben und die Anlage umbauen.

Bis zu vier erwachsenen Giraffen plus deren Nachwuchs sollen dann im Zoo Erfurt leben können. (dpa/mkx)