Erfurt: Nach Ärger um Klimacamper am Fischmarkt – nun bekommen die Aktivisten Unterstützung

Das Klimacamp hat in Erfurt wieder seine Zelte aufgeschlagen. (Archivbild)
Das Klimacamp hat in Erfurt wieder seine Zelte aufgeschlagen. (Archivbild)
Foto: IMAGO / Karina Hessland

Erfurt. Seit vergangenem Freitag ist das Klimacamp in Erfurt auf dem Fischmarkt beheimatet. Und nun bekommen die Aktivisten Unterstützung!

Denn ebenfalls auf dem Fischmarkt in Erfurt findet am heutigen Freitag um 17 Uhr eine weitere Demonstration statt, die ebenfalls sich für eine bessere Klimapolitik einsetzt.

Klimacamp-Aktivisten bekommen in Erfurt Unterstützung

„Fridays for Future“ ruft ab 17 Uhr zu einer Kundgebung am Fischmarkt auf. Mit der Kundgebung wolle man Solidarität und Dankbarkeit gegenüber den Menschen aus der Zivilgesellschaft aussprechen, die das Klimacamp vor dem Rathaus organisieren.

„Die Menschen beim Klimacamp schauen nicht zu – sondern erinnern Tag und Nacht daran, dass die Politik jetzt handeln muss“, erklärt Anna-Lena Finkler von „Fridays for Future“ aus Erfurt.

------------------

Das ist die Stadt Erfurt:

  • wurde 724 erstmals urkundlich erwähnt
  • Landeshauptstadt von Thüringen, mit 214.000 Einwohnern auch die größte Stadt
  • Sehenswürdigkeiten: Krämerbrücke und Erfurter Dom
  • Oberbürgermeister ist Andreas Bausewein (SPD)

--------------------

Auch Debbie Boos, die in Erfurt Geschichtswissenschaften studiert, betont: „Die Welt steht gerade in Flammen und unter Wasser, und die Stadt Erfurt legt dem Klimacamp am Fischmarkt trotzdem wieder Steine in den Weg!“

Erfurt: Genehmigung für Camp sei extrem kompliziert gewesen

Die Genehmigung des Camps sei für die Organisatoren extrem kompliziert gewesen, da Versammlungsfläche und Dauer stark durch die Stadt begrenzt wurden.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Erfurt: Anwohner total genervt wegen IHNEN – „Was soll der Scheiß?“

Erfurt: Streit um verkehrt herum stehende Haltestelle hat ein Ende – Urteil ist gefallen

Deutsche Post in Erfurt: Seltsame Substanz – Brief sorgt für Großeinsatz der Feuerwehr!

-------------------------------------

Die Kundgebung am Freitag wird von Redebeiträgen verschiedener Menschen aus der lokalen Klimagerechtigkeits-Bewegung begleitet, wie zum Beispiel von einer Thüringer Energiegenossenschaft.

+++ Erfurt: Mann geht an Haus vorbei und staunt nicht schlecht – „Endlich verschwindet diese Dreckecke“ +++

Ob die Anwohner ähnlich wütend darauf reagieren wie auf das Klimacamp, bleibt abzuwarten. Was genau der Auslöser für die Wut war, liest du >>> hier. (fb)