Erfurt: Einkaufszentrum am Roten Berg in Schutt und Asche – diese Geschäfte ziehen in den Neubau

In Erfurt entsteht am Roten Berg bald etwas Neues. (Symbolbild)
In Erfurt entsteht am Roten Berg bald etwas Neues. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / Karina Hessland / Rene Traut (Montage: Thüringen24)

Erfurt. In Erfurt geht es voran! Das alte Einkaufszentrum am Roten Berg liegt in Schutt und Asche und macht Platz für etwas Neues.

Wie die „Thüringer Allgemeine“ berichtet, ist das alte Zentrum in Erfurt bereits abgerissen. Nur noch ein großer Geröllhaufen erinnert an das Gebäude. Die Arbeiten haben länger gedauert als geplant. Auch stehen noch weitere an.

Erfurt: 70 Prozent bereits vermietet

Doch dafür entsteht der Neubau eines Einkaufszentrums. Im Frühjahr sollen die Bauarbeiten starten. Laut Investor sind fast 70 Prozent der Flächen bereits vermietet. Vorab soll bereits die Tiefgarage gebaut werden. Man hofft auf eine Teilbaugenehmigung.

Diese Geschäfte sollen dort einziehen: Rewe auf 2.000 Quadratmetern, Penny auf 1.000 Quadratmetern, Kik und Tedi. Auch ziehen dort eine Apotheke, ein Kiosk und ein Döner-Imbiss ein.

Für die restlichen Flächen wünscht sich der Investor einen Hörgeräte-Akustiker oder Optiker sowie ein Café oder eine Eisdiele. Auch kämen ein Textilgeschäft oder Schuhladen in Frage.

------------

Mehr aus Erfurt:

------------

Der Investor sei ebenfalls bereits mit der Sparkasse im Gespräch. Ein Selbstbedienungsbereich kam als Idee auf. Wann das Einkaufszentrum in Erfurt eröffnet werden soll und was den Bauarbeitern vorab Probleme bereitet, liest du bei der „Thüringer Allgemeine“. (ldi)