Erfurt hat keine Lust mehr auf illegale Schmierereien – so greift die Stadt jetzt durch

Die Stadt Erfurt will nun gegen die vielen Schmierereien vorgehen. (Archivbild)
Die Stadt Erfurt will nun gegen die vielen Schmierereien vorgehen. (Archivbild)
Foto: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Martin Schutt

Erfurt. Illegale Schmierereien sind ein Problem, das in vielen Städten auftritt – so auch in Erfurt.

Der Stadt reicht's jetzt aber: Erfurt ergreift jetzt diese Maßnahmen.

Erfurt: Schutzschicht soll wiederholte Schmiererein verhindern

Falls du demnächst die Eisenbahnunterführung samt Fußgängertreppe zwischen Steigerstraße und Goethestraße überquerst, sollte dir eins auffallen: Die Wände sind jetzt wieder blitzblank. Das hat die Stadt Erfurt mitgeteilt. Davor waren sie mit Graffiti regelrecht vollgeschmiert.

---------------------------

Mehr News aus Thüringen:

Corona in Thüringen: Das sind die Entwicklungen

Rudolstadt: Frau will Ex-Freund Denkzettel verpassen – und sorgt für riesigen Polizeieinsatz

Nordhausen: „Hobby-Sheriff“ stoppt lauten Mercedes – dann wird's schmerzhaft

---------------------------

An der Säuberungsaktion war die Initiative des Kriminalpräventiven Rates beteiligt: Zusammen mit der DB Netz und dem Tiefbau- und Verkehrsamt kämpfen diese gegen illegale Schmierereien.

---------------------------

Das ist der Kriminalpräventive Rat:

  • Kriminalpräventive Rat (KPR) 1995 gegründet
  • Prävention von Kriminaldelikten
  • Zusammenschluss mit Stadt, Bundes- und Landespolizei und der Staatsanwaltschaft Erfurt
  • bringt Projekte, Ausstellungen und Veröffentlichungen auf den Weg, um Ziele zu erreichen

---------------------------

Dabei sind immer wieder verbotene Symbole, Schriftzüge und Hassparolen auf öffentlichen Gebäuden oder Wänden zu finden. Die Reinigung hat nicht nur den Vorteil, dass die Wände nun sauber sind: Eine spezielle Schutzschicht macht gereinigte Flächen nahezu unbrauchbar für erneute Graffitis.

+++ Thüringer Autofahrer tanken plötzlich zum Spottpreis – das ist jetzt ein Fall für die Polizei +++

Erfurter und Gäste sollen sich sicherer fühlen

Die Stadt möchte nicht nur für Sauberkeit sorgen: Auch die Erfurter und Gäste sollen sich durch helle Wände und mehr Licht an öffentlichen Orten sicherer fühlen. (jko)

Mehr News aus Erfurt: Schon lange herrscht Zoff um den Partylärm in Parks. Anwohner beschweren sich immer häufiger über laute Musik und Lärm. Ein Vorhaben in diesem Rahmen ist nun gescheitert. Alle Infos findest du hier >>>.