A4 bei Erfurt: Gefährliche Szenen! SO etwas hat die Polizei noch nicht gesehen

Die Polizei hat in der Nacht zu Freitag auf der A4 bei Erfurt ein abenteuerliches Gespann aus dem Verkehr gezogen. (Montage)
Die Polizei hat in der Nacht zu Freitag auf der A4 bei Erfurt ein abenteuerliches Gespann aus dem Verkehr gezogen. (Montage)
Foto: IMAGO / photothek | Thüringer Polizei Autobahnpolizeiinspektion | Montage: Thüringen24.de

Erfurt. Auf der A4 bei Erfurt sind zwei Männer in der Nacht zu Freitag mit einem lebensgefährlichen Gespann in Richtung Dresden gebrettert. Und da staunt auch die Polizei nicht schlecht.

Die Beamten trauten ihren Augen kaum als sie den abenteuerlichen Zug auf der A4 bei Erfurt aus dem Verkehr zogen.

A4 bei Erfurt: Männer brettern mit Klapper-Gespann über die Autobahn

In ihrem Polizeibericht sprechen die Beamten zurecht von einem Matroschka-Prinzip. Das Gespann transportierte insgesamt fünf Fahrzeuge, die zum Teil mehr als abenteuerlich untergebracht wurden.

-------------------------

Das ist die A4:

  • die Bundesautobahn 4 ist nach den Autobahnen 7,3 und 1 die viertlängste in Deutschland
  • sie verläuft an der niederländischen Grenze bei Aachen über Köln, Bad Hersfeld, Erfurt, Jena, Chemnitz und Dresden bis zur polnischen Grenze in Görlitz
  • sie wurde am 4. Dezember 1938 erbaut
  • sie hat eine Gesamtlänge von 616 Kilometern

-------------------------

+++ Jena: Autofahrer kracht in Hauswand – und verschwindet unbemerkt +++

Als „Zugmaschine“ fungierte ein Autotransporter, der selbst einen Schrott-Pkw geladen hatte. Hintendran hing ein Anhänger, auf dem ein Wohnmobil transportiert wurde – ebenfalls Schrott. Mit einem Spanngurt wurde dahinter schließlich noch ein Mercedes-Sprinter gezogen.

Macht erst einmal vier Fahrzeuge aber damit nicht genug:

Irgendwie haben die beiden Schrott-Chaoten es noch hinbekommen ein weiteres Auto zu verstauen – und zwar im Laderaum des Mercedes.

Auf den Fahrer kommt jetzt ein Verfahren zu

Die Gesamtlänge des Klapper-Gespanns: 28 Meter! Man muss fast von Glück reden, dass den Polizisten das Gespann aufgefallen war und sie die Gefahr von der Straße holen konnten.

Beiden Männern wurde die Weiterfahrt erst einmal untersagt. Sie müssen jetzt wohl gleich mehrere Abschleppwagen besorgen, damit die Fahrzeuge auch ordnungsgemäß abtransportiert werden können.

---------------

Mehr Themen aus Erfurt:

Zoo Erfurt: Mädchen wird für Löwen zum Weihnachtsengel

Mann sieht Rauch und ist besorgt – es ist aber kein Feuer

Autofahrer bekommt nasse Füße – der Grund überrascht wenig

---------------

Auf den „Zugführer“ – also dem Mann im vorderen Transporter – kommt außerdem ein Ordnungswidrigkeitsverfahren zu. (bp)

Schwerer Unfall auf der A4

Vergangenen Freitagmorgen hat es auf der A4 in Thüringen einen schweren Verkehrsunfall gegeben. Zwischen Gotha-Boxberg und Waltershausen sind zwei Autos so stark miteinander kollidiert, dass ein Fahrzeug völlig zerstrümmerte. (Hier liest du alle Einzelheiten)