Erfurt: Mord am Anger! Jetzt steht der Hauptverdächtige vor Gericht

Mord oder Totschlag? Das ist der juristische Unterschied

Mord oder Totschlag? Das ist der juristische Unterschied

Beschreibung anzeigen

Erfurt. Es waren Szenen, die nicht nur Erfurt schockierten.

Ein Mann (28) wurde am Erfurter Anger nach einer blutigen Auseinandersetzung tödlich verletzt. Am Landgericht Erfurt ist am Donnerstag der 36-Jährige angeklagt, der ihn getötet haben soll.

Erfurt: Mann (28) wird am Anger tödlich verletzt – Tatverdächtiger steht vor Gericht

Die Tat ereignete sich im vergangenen Oktober. Mit ein oder zwei Messerstichen in die Leistengegend soll der Tatverdächtige den 28-Jährigen verletzt haben, heißt es in der Anklageschrift. Danach konnte sich der 28-Jährige noch einige Meter weiter bis zum Parkhaus schleppen, wo er schließlich zusammenbrach.

---------------------

Das ist der Anger:

  • zentraler Platz zwischen Dom und Hauptbahnhof
  • traditionsreicher Handelsplatz der Erfurter Färber
  • auch heute noch Hauptgeschäftsstraße Erfurts
  • wird 1196 erstmals erwähnt
  • der Begriff Anger bezeichnet ein meist grasbewachsenes Land oder einen Dorfplatz, der von allen Bewohnern der Stadt oder des Dorfes genutzt werden konnte

---------------------

Er wurde von Passanten gefunden und in ein Krankenhaus gebracht. Dort erlag er wenig später seinen Verletzungen.

+++ Amazon in Erfurt kassiert Schelte – Logistik-Riese kontert! +++

Prozess in Erfurt beginnt am Donnerstag

Zuvor hatte es auf dem Anger offenbar eine Auseinandersetzung zwischen mehreren Männern gegeben (Thüringen24 berichtete. Hier mehr Infos). Die Polizei ging aber von einem Einzeltäter aus. Zeugenaussagen scheinen das zu bestätigen.

----------------------------

Mehr Themen aus Erfurt:

Moschee-Sprecher Malik spricht über den Neubau – „Ängste der Menschen ausgenutzt“

Stadt-Mitarbeiter im Fokus – haben sie gegen Corona-Regeln verstoßen?

Flughafen Erfurt: Seltsame Flug-Bahn! DAS hatte es wirklich damit auf sich

----------------------------

Einige Tage nach der Tat hatte sich der damals 35-jährige Tatverdächtige der Polizei gestellt. Der Prozess beginnt am Donnerstag um 9 Uhr. (dpa, bp)