Veröffentlicht inErfurt

Erfurt: Bluttat am Anger! Angeklagter schweigt – aber seine Verlobte spricht: „Er ist kein Killer!“

Erfurt: Bluttat am Anger! Angeklagter schweigt – aber seine Verlobte spricht: „Er ist kein Killer!“

© NEWS5 / Schuchardt

Mord oder Totschlag? Das ist der juristische Unterschied

Erfurt. 

Es waren Bilder, die nicht nur ganz Erfurt schockierten.

Im Oktober wurde ein Mann am Anger in Erfurt brutal niedergestochen – der 28-Jährige starb kurz nach der Attacke. Dem mutmaßlichen Täter wird seit Donnerstag am Landgericht Erfurt der Prozess gemacht.

Erfurt: Mann (28) wird am Anger abgestochen

Die Staatsanwaltschaft wirft dem 36-Jährigen vor, den 28-Jährigen nach einem Streit am helllichten Tag mit ein oder zwei Messerstichen in die Leistengegend verletzt zu haben. Im Krankenhaus erlag der 28-Jährige noch in der Nacht seinen schweren Verletzungen.

Zuvor hatte es auf dem Anger offenbar eine Auseinandersetzung zwischen mehreren Männern gegeben (Thüringen24 berichtete. Hier mehr Infos). Die Polizei ging aber von einem Einzeltäter aus. Zeugenaussagen scheinen das zu bestätigen.

—————————-

Mehr Themen aus Erfurt:

—————————-

Erfurt: Angeklagter hüllt sich in Schweigen

„Diese Folge war für den Angeklagten vorhersehbar“, sagte Staatsanwalt Martin Scheler bei der Verlesung der Anklage. Verteidiger Curt-Matthias Engel betonte hingegen, dass es sich im Zuge der Auseinandersetzung um Notwehr gehandelt habe. Sein Mandant äußerte sich am ersten Prozesstag noch nicht. Seine Aussage wird laut seinem Anwalt am kommenden Prozesstag (3.6.) folgen.

+++ Erfurt: Hammer an der Clara! Diese Änderung ist gekommen, um zu bleiben +++

Dafür spricht aber seine Verlobte, und zwar mit der „Bild“: Ihr Verlobter habe „ein gutes Herz, er ist kein Killer“, sagt sie. Ihm sei an gar nichts anderes übrig geblieben: „Er wurde doch attackiert und musste sich verteidigen.“

+++ Erfurt: Neu! So kannst du die Stadt mal ganz anders erkunden +++

Knapp eine Woche nach dem Vorfall hatte sich der Tatverdächtige gestellt und sich im Beisein seines Rechtsanwalts bei der Staatsanwaltschaft Erfurt gemeldet und zu den Vorwürfen geäußert. Sie hatte zuvor mit Hochdruck nach dem damals 35-Jährigen gefahndet. Seitdem befindet sich der Mann in Untersuchungshaft.

———————

Das ist der Anger:

  • zentraler Platz zwischen Dom und Hauptbahnhof
  • traditionsreicher Handelsplatz der Erfurter Färber
  • auch heute noch Hauptgeschäftsstraße Erfurts
  • wird 1196 erstmals erwähnt
  • der Begriff Anger bezeichnet ein meist grasbewachsenes Land oder einen Dorfplatz, der von allen Bewohnern der Stadt oder des Dorfes genutzt werden konnte

———————

Erfurt: DAS droht dem Angeklagten

Zu dem Prozess sind zahlreiche Zeugen geladen. Am ersten Prozesstag wurden zunächst mehrere Menschen gehört, die die Auseinandersetzung auf dem Anger als Unbeteiligte mitbekommen hatten. Bis Anfang Juli sind vorerst vier weitere Termine geplant.

+++ Amazon in Erfurt kassiert Schelte – Logistik-Riese kontert! +++

Bei einer Verurteilung wegen Körperverletzung mit Todesfolge sieht das Gesetz eine Freiheitsstrafe „nicht unter drei Jahren“ vor, in minder schweren Fällen ein Jahr bis zu zehn Jahre. (dpa/red)