Veröffentlicht inErfurt

Erfurt: Polina (10) flüchtet vor dem Krieg – eine wichtige Sache muss sie zurücklassen

Es ist erst wenige Monate her, seit Polina (10) mit ihrer Mutter aus ihrer ukrainischen Heimat Mariupol Ukraine floh und nach Erfurt kam.Auf dem Weg nach Erfurt musste die Zehnjährige eine Sache zurücklassen, die ihr sehr am Herzen liegt. Zum Glück fand sich eine andere Lösung…Erfurt: Klänge aus der HeimatPolina hat eine große Leidenschaft: Bandura […]

© picture alliance / NurPhoto | Beata Zawrzel

Erfurt

Fakten über die Stadt

Es ist erst wenige Monate her, seit Polina (10) mit ihrer Mutter aus ihrer ukrainischen Heimat Mariupol Ukraine floh und nach Erfurt kam.

Auf dem Weg nach Erfurt musste die Zehnjährige eine Sache zurücklassen, die ihr sehr am Herzen liegt. Zum Glück fand sich eine andere Lösung…

Erfurt: Klänge aus der Heimat

Polina hat eine große Leidenschaft: Bandura spielen. Ein klangvolles Instrument mit 55 Saiten, denen das Mädchen wundervolle Melodien entlocken kann. Doch als sie mit ihrer Mutter Richtung Westen nach Thüringen floh, konnte ihr geliebtes Instrument – beinahe so groß wie sie selbst – nicht mitkommen. Es gab schlichtweg keinen Platz, denn die kleine Familie musste sich so schnell wie möglich in Sicherheit bringen.

Seit sie in Erfurt ist, lernt Polina Deutsch, findet Freunde und Freundinnen und geht nach den Ferien wieder zur Schule. Doch ihre Bandura, mit der sie sich in den letzten zwei Jahren beschäftigt hat, vermisst sie sehr. Der „MDR“ berichtet von Polinas Geschichte.


Das ist die Stadt Erfurt:

  • wurde 742 erstmals urkundlich erwähnt
  • Landeshauptstadt von Thüringen
  • mit 214.000 Einwohnern auch die größte Stadt (Stand Dezember 2021)
  • hat die älteste Universität Deutschlands (gegründet im Jahr 1379)
  • Sehenswürdigkeiten: Krämerbrücke, der Erfurter Dom und die Severikirche
  • Oberbürgermeister ist Andreas Bausewein (SPD)

Eine glückliche Wendung für Polina in Erfurt

Ihre Mutter telefonierte mit einer Musiklehrerin aus der Heimat und erfuhr, dass Schutz suchende Menschen und Instrumente in dem Gebäude in der Ukraine bei einem Angriff stark beschädigt worden sind, ein Kind dabei sogar verletzt wurde. „Aber lassen Sie uns lieber über schöne Dinge sprechen“, meint die Lehrerin.

Für die musikalische Polina ergab sich glücklicherweise eine Wendung: Durch großzügige Spenden und engagierten Vereinsmitglieder der ukrainischen Landsleute in Thüringen hat sie wieder eine Bandura bekommen.

Erfurt Bandura
Ihre Bandura musste die Zehnjährige leider in ihrer Heimat zurücklassen. Doch jetzt gibt es Hoffnung in Erfurt. (Archivbild) Foto: picture alliance / Photoshot | –

Unter anderem eine Hamburger Profi-Musikerin hatte einen hohen Beitrag gespendet, nachdem sie durch Zufall auf Polinas Schicksal in einem „MDR“-Beitrag aufmerksam geworden war.


Mehr News aus Erfurt:


Erfurt: Polina übt für ukrainischen Unabhängigkeitstag

Die Bandura kommt aus der Ukraine und wurde von einer ehrenamtlichen Flüchtlingshelferin, die regelmäßig pendelt, nach Erfurt gebracht. Am Tag der ukrainischen Unabhängigkeit, den 24. August, möchte sich der Verein präsentieren und auch Polina möchte die Klänge ihrer Bandura zeigen.

Gegen 17 Uhr soll ein Umzug am Domplatz starten und ab 18 Uhr ist ein Konzert mit mehreren Musikerin, unter anderem Polina, im Anger geplant, wie der „MDR“ schreibt.