Jena: Schäfer geht auf die Weide – dann die Überraschung

Als ein Schäfer aus Jena am Donnerstag auf seine Weide ging, erlebte er eine Überraschung. (Symbolbild)
Als ein Schäfer aus Jena am Donnerstag auf seine Weide ging, erlebte er eine Überraschung. (Symbolbild)
Foto: imago

Jena. Eine große Überraschung erlebte ein Mann aus Jena am Donnerstag. Er rief schließlich die Polizei.

Der Schäfer war am Nachmittag auf seine Weide in Jena-Ziegenhain gegangen, um nach den Schafen zu sehen. Doch etwas war anders als sonst.

Jena: Schäfer geht auf die Weide – und ist überrascht

Der Schäfer aus Jena stellte fest, dass die Anzahl der vorhandenen Schafe nicht stimmte. Tatsächlich stand dort ein Schafbock zu viel auf der Weide!

Der fremde Schafbock war offenbar irgendwo ausgebüchst und hatte dann Gesellschaft bei den anderen Schafen gesucht.

----------------

Mehr aus Jena

Mehr aus Thüringen:

----------------

Schafbock ausgebüchst – Besitzer gesucht

Das Tier konnte schließlich eingefangen und an das Tierheim Jena übergeben werden. Das veröffentlichte ein Foto von dem Schafbock mit der Beschreibung: „Diese weiße, gehörnte Heidschnucke wurde heute (10.10.2019) in Ziegenhain gefunden. Giorgio (Name vom Tierheim vergeben) ist männlich und unkastriert. Er ist sehr lieb, umgänglich und nicht scheu.“

Wer das Tier vermisst, kann sich an das Tierheim Jena wenden. (fno)