Jena: Mega-Projekt kommt! Hier sollen 150 neue Wohnungen entstehen

Im Stadtteil Lobeda in Jena sollen 150 neue Wohnungen entstehen!
Im Stadtteil Lobeda in Jena sollen 150 neue Wohnungen entstehen!
Foto: imago images / Karina Hessland / Jenawohnen

Jena. Ein großes Bauprojekt soll in Jena umgesetzt werden! Das Wohnungsunternehmen „Jenawohnen“ plant ein neues Quartier mit 150 Wohnungen.

Hier in Jena soll es entstehen:

Jena: 150 Wohnungen sollen entstehen!

Geplant sind 150 Wohnungen in sechs Gebäuden mit Tiefgarage und insgesamt rund 12.500 Quadratmetern Wohnfläche. Basis für das nun startende Bebauungsplanverfahren ist das Ergebnis eines Architektenwettbewerbs. Der Siegerentwurf kommt aus Berlin.

+++ Jena: Radfahrer stirbt bei Autocrash – Gericht verurteilt Unfallfahrer zu DIESER Strafe +++

„Dieser Entwurf überzeugte die Jury dadurch, dass er sich städtebaulich sehr gut integriert und gleichzeitig eine deutliche Erkennbarkeit als Quartier ermöglicht“, erklärt Tobias Wolfrum, Geschäftsführer von Jenawohnen. Mit dem Projekt wolle man ein attraktives Wohnquartier schaffen und gleichzeitig einen weiteren Beitrag für faire und bezahlbare Mieten in Jena leisten.

Jena: Quartier aus sechs Gebäuden

Ab 2023 soll das neue Quartier „Wohnen an der Saale“ in der Theobald-Renner-Straße entstehen. Die Wohnungen verteilen sich auf sechs einzelne Gebäude, zwanzig Prozent der Wohnungen sollen mietpreisgebundene Sozialwohnungen werden.

---------------------

Mehr Themen:

---------------------

Dann sollen erste Mieter einziehen

Zudem ist eine Tiefgarage mit Platz für über 130 Autos geplant. Ab dem 22. September informiert eine Ausstellung im Kreativen Baubüro in Lobeda über das Groß-Projekt. Alle Wohnungen sollen barrierefrei über Aufzüge erschlossen werden. Zudem ist in jedem der sechs Gebäude eine rollstuhlgerechte Wohnung im Erdgeschoss vorgesehen.

+++ Corona in Thüringen: Corona-Ausbruch in Jugendknast ++ Polterabend-Gäste positiv getestet +++

Am Donnerstag wurde das Projekt im Stadtentwicklungsausschuss und im Ortsteilrat Neulobeda vorgestellt. Gewünschter Baustart ist das Frühjahr 2023 – die Fertigstellung dann im Frühjahr 2025. (fno)