Jena: Dieser Zettel ist vernichtend – „IQ eines feuchten Toastbrotes“

Dieses Schreiben n in Jena ist eindeutig: Der Verfasser geigt einem Zerstörer seine Meinung.
Dieses Schreiben n in Jena ist eindeutig: Der Verfasser geigt einem Zerstörer seine Meinung.
Foto: Privat/ Google Maps/ Montage

Jena. Da hat jemand richtig Dampf abgelassen! In Jena ist ein Zettel aufgetaucht, die Botschaft ist eindeutlig. Der Verfasser packt seinen Frust über einen Vandalen in Worte.

„Du elender Honk, mit dem IQ einen feuchten Toastbrotes“, ist noch eine der netteren Beleidigungen, die auf einem weißen Papier niedergeschrieben worden sind. Aber warum ist der Verfasser dermaßen wütend?

+++ Mehr zur aktuellen Corona-Lage in Thüringen liest du hier +++

Jena: Verkehrsspiegel immer wieder zerstört

An einer Bahnunterführung in Jena südlich des Südbads befindet sich ein Spiegel. Er dient an einer 90-Grad-Kurve dazu, dass Fahrradfahrer und Spaziergänger eine gute Einsicht haben. Ein Verkehrsspiegel ist durchaus sinnvoll, soll er doch ermöglichen, sich in in eine Verkehrssituation hineinzutasten.

„Der Spiegel wurde schon des öfteren beschmiert und zuletzt innerhalb kurzer Zeit zweimal zertrümmert“, berichtet ein Anwohner, der beinahe täglich an der Stelle vorbeikommt. Die Stadt Jena sei bemüht, den Schaden immer möglichst schnell zu beheben. Dennoch wird der Spiegel immer wieder zerstört.

Er hat ein Foto des demolierten Spiegels und der sich darunter befindlichen Botschaft gemacht und bei Facebook gepostet. „Wir hoffen, dass er erneut ersetzt wird da es eine recht gefährliche Stelle des Radweges ist“, erklärt der Jenenser. Er wisse nicht, wer den Zettel aufgehangen habe.

______________

Mehr Themen aus Jena:

______________

Jena: Zettel-Schreiber lässt Frust freien Lauf

Der Verfasser der Nachricht wendet sich direkt an den Zerstörer, fragt: „Was hat dir dieser arme Spiegel getan?“ In einem Wechsel aus Beleidigungen und Unverständnis schreibt er weiter: „Ein intakter Spiegel sorgt dafür, dass niemand einen bleibenden Schaden erleidet.“

Ob die ehrlichen Worte, die bei Facebook für Erheiterung sorgen, wirken? In der Kommentarspalte versprechen einige User, verstärkt die Augen offenzuhalten. Vielleicht kann der Zerstörer ja auf frischer Tat ertappt werden... (mb)