Jena: In den Straßenbahnen sieht es bald vollkommen anders aus – nicht allen gefällt's

Thüringen: So schön ist das Bundesland

Thüringen: So schön ist das Bundesland

Beschreibung anzeigen

Jena. Eine große Herausforderung für Jenas Kreativköpfe: Die Entwicklung der neuen Straßenbahn.

Denn sie soll nicht nur ergonomische Anforderungen erfüllen. Auch der Look muss stimmen. Und da haben sich die Stadtwerke Jena etwas Besonderes einfallen lassen.

Jena: Erster Rohbau von neuer Lichtbahn

Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden. Und genau das war die größte Sorge der Stadtwerke Jena. Denn schon bald rollt eine neue Straßenbahn durch die Stadt: Die Lichtbahn.

---------------------

Das ist Jena:

  • seit 1236 ist Jena als Stadt urkundlich bekannt
  • zweitgrößte Stadt in Thüringen
  • weltweit bekannt durch das Zeiss-Mikroskop
  • die Friedrich-Schiller-Universität Jena wurde bereits 1558 gegründet
  • sie ist mit mehr als 16.000 Studierenden die größte Uni Thüringen

---------------------

Allerdings war ihre Konzeption nicht gerade leicht. Denn neben hundert verschiedenen technischen Anforderungen, sollte sie auch optisch was her machen. „Und dann eines Tages, sobald die neuen Fahrzeuge im Liniennetz unterwegs sind, werden Millionen Fahrgäste nochmal alles auf den Prüfstand stellen“, schreiben die Stadtwerke auf ihrer Facebook-Seite.

Aber jetzt startet nach einer langen, kreativen Konzeptionsphase die finale Runde. Laut Stadtwerke wird in der spanischen Werkstatt des Fahrzeugherstellers Stadler schon fleißig am ersten Rohbau der Lichterbahn getüftelt.

Jenas neue Bahn ist „groß, schön und komfortabel“

Und der muss ziemlich viele Kriterien erfüllen. „Die Bahnen sollen groß, schön und komfortabel sein. Doch das allein reicht bei Weitem nicht. Schließlich müssen ästhetische Grundsätze mit ergonomischen Anforderungen und fahrzeugspezifischer Nutzung komplex kombiniert werden – und alles zusammen natürlich möglichst barrierefrei“, so die Stadtwerke in einem Blog-Beitrag. (Hier geht’s zum Text.)

---------------------

Das könnte dich auch interessieren:

---------------------

Neben robusten Polstern, neuer Innenbeleuchtung, großen Fenstern und einer digitalen Auskunftsanzeige soll auch genügend Platz für Jung und Alt vorhanden sein.

Aber wie vermutet – die neue Innenraumgestaltung gefällt nicht allen potentiellen Fahrgästen. Auf Facebook werden die ersten Meinungen schon ausgetauscht:

  • „Die Sitze sind doch ein Lacher. Kannste auch Holzbänke nehmen.“
  • „Bin mal gespannt.“
  • „Als Modell hab ich die schon gebaut.“

Doch das finale Urteil fällt erst, wenn die erste Lichtbahn durch Jena fährt. Dafür musst du dich aber noch ein bisschen gedulden. Denn vor Mitte 2023 wird das vermutlich nichts. (mbe)