Jena: Shops bieten Service für Kunden – doch der stellt die Stadt vor ein Problem! „Unmöglich“

Sparkasse, DHL und Amazon: Vorsicht vor Phishing! So schützt du dich!

Sparkasse, DHL und Amazon: Vorsicht vor Phishing! So schützt du dich!

Jeden Tag werden weltweit etliche Milliarden Spam-Mails verschickt. Ein Großteil davon sind sogenannte Phishing-Mails.

Beschreibung anzeigen

Jena. Mal eben die neuen Bilderrahmen auf Amazon bestellen, ein bisschen Sommermode bei Zalando kaufen und den neuen Weber-Grill mit einem Klick bis vor die Haustüre liefern lassen. Online-Shopping hat unsere Welt in vielen Belangen einfacher gemacht. Auch in Jena erledigen viele Menschen ihre Einkäufe mittlerweile vor allem online.

Doch das führt in Jena zu einem Problem.

Jena: Drama um das Altpapier in der Stadt

Wohin nämlich mit dem ganzen Verpackungsmüll? Klar, Kartons gehören natürlich in die Altpapiertonne. Vielen scheint es aber ein zu großer Aufwand zu sein, die sperrigen Kartons zu zerkleinern und stellen sie einfach neben die Tonne. Selbst wenn diese gerade einmal halbleer ist. Wieder andere bestellen offenbar so viel, dass die Tonne mittlerweile für die Kartonberge nicht mehr ausreicht.

In jedem Fall bedeutet das einen Haufen Mehrarbeit für die Mitarbeiter vom Kommunalservice Jena (KSJ). „Das Entsorgen dieser Beistellungen kostet nicht nur viel Zeit, sondern ist auch eine körperliche Zusatzbelastung“, schreibt der KSJ jetzt in einer öffentlichen Mitteilung. Längst handele sich nicht mehr nur um Einzelfälle, bei denen Altpapier einfach neben die Tonne gestellt wird.

+++ Bodo Ramelow warnt vor Russland-Embargo! „Wir reden von 7.000 Arbeitsplätzen“ +++

Kommunalservice Jena zieht den Schlussstrich

Das führt auch zu ganz anderen Problemen. Sehr oft wird die Pappe nämlich auch vom Wind erfasst und weggeweht. Oder aber es wird bei Regen eine eklige Pampe aus den Kartons. Kaum zumutbar, dass sich die Mitarbeiter des KSJ dann um solche „Hinterlassenschaften“ kümmern müssen.

+++ Jena: Mysteriöse Blutspuren in der Stadt – Polizei steht vor einem Rätsel +++

Daneben sei eine nachhaltige Entsorgung des Rohstoffes dann „unmöglich“ so der KSJ.

------------------------

Mehr Themen aus Jena:

„Theresa Wolff“ wird zum Quoten-Hit! Sogar SIE stehen hinten an

Ekel-Wasser macht Anwohnern sorgen – jetzt gibt es einen schlimmen Verdacht

Mann fährt Fackel mit Ami-Polizeiauto durch Thüringen – dahinter steckt eine emotionale Geschichte

------------------------

Aus diesen Gründen hat die Stadt jetzt einen Schlussstrich gezogen. Kartons, die einfach neben der blauen Tonne abgelegt wurden, werden jetzt nicht mehr mitgenommen. Die Stadt Jena bittet entsprechend alle Anwohner darum, ihre Kartons nur in der Altpapiertonne zu entsorgen. Sollte es einmal zu viel werden, kannst du jederzeit auch auf den Wertstoffhöfen vorbeischauen. (bp)