Gera: Dieser Bus lässt dich staunen – weil ihm DAS fehlt

In Gera fährt bald ein ganz besonderer Bus auf den Straßen!
In Gera fährt bald ein ganz besonderer Bus auf den Straßen!
Foto: imago images / Rainer Unkel

Gera. In Gera soll bald ein ganz spezieller Bus auf den Straßen unterwegs sein.

Die Duale Hochschule Gera/Eisenach startet mit ihm ein Pilot-Projekt – ohne „Pilot“?

Gera: Neuer Bus kommt zum Einsatz – kein gewöhnlicher!

Der Bus soll auf einer Rundstrecke im Stadtteil Lusan unterwegs sein.

Das betrifft die Haltestellen

  • Ahornstraße
  • Eichenstraße
  • Nürnberger Straße
  • Parkplatz Einkaufszentrum REWE-Markt
  • Zeulsdorfer Straße

Hier soll in einer Testphase ein automatisiertes Shuttle zum Einsatz kommen: ein elektrischer, automatisierter Kleinbus. Also ein Bus ohne Fahrer.

+++ Corona-Thüringen: Einfach Irre! So feiern Corona-Gegner im Inzidenz-Hotspot Hildburghausen +++

Das Fahrzeug soll zunächst zehn bis zwölf Wochen getestet werden, der Test soll Anfang Dezember beginnen. Dafür werden auch einige Verkehrsänderungen eintreten.

---------------------

Mehr Themen:

Geraberg-Mord: Frau (†86) getötet – Tatverdächtiger schildert erschreckende Details

Thüringen: Kino-Schock in Gera! UCI macht dicht – „Wir haben alles versucht“

Gera: 13-Jährige wartet an Haltestelle – plötzlich wird sie mit Pfefferspray attackiert

---------------------

Diese neuen Regeln gelten

Das Wohnquartier Eichenstraße, Lärchenstraße, Kiefernstraße, Ahornstraße wird als Tempo-30-Zone ausgewiesen. Die Ahornstraße und die Eichenstraße werden ab 27. November als Einbahnstraße eingerichtet. Die Zeulsdorfer Straße und die Nürnberger Straße werden teilweise auf 30 km/hbgrenzt.

+++ Corona in Thüringen: DAS ist der aktuelle Stand! +++

Mit dem Projekt sollen unter anderem wichtige Erkenntnisse zu Einsatzszenarien in Städten ähnlicher Größenordnung gewonnen werden. (fno)