A71 und A4 in Thüringen: Winter-Wetter sorgt für Chaos! Gleich mehrere Unfälle auf den Autobahnen

Das winterliche Wetter in Thüringen hat zu mehreren Unfällen auf der A71 und A4 geführt. (Symbolbild)
Das winterliche Wetter in Thüringen hat zu mehreren Unfällen auf der A71 und A4 geführt. (Symbolbild)
Foto: imago images/Bernd März

Der Winter hat Einzug in Thüringen gehalten! Doch das Wetter sorgt nicht nur für leuchtende Kinderaugen, volle Rodel- und Skipisten, sondern auch für so einige Unfälle auf den Autobahnen A71 und A4 in Thüringen.

A71 und A4: Winter-Wetter sorgt für Unfälle in Thüringen!

Alleine auf der A71 zwischen den Anschlussstellen Kölleda und Erfurt-Bindersleben kam es laut Polizei zu vier Unfällen. In Höhe der Tank- und Rastanlage "Leubinger Fürstenhügel" hat es beispielsweise gekracht. Ein 41 Jahre alter Skoda-Fahrer hat dort den Winterdienst überholt.

Doch beim Wiedereinordnen in die rechte Fahrspur geschah das Unglück. Er geriet laut Polizei ins Schleudern und kam nach rechts von der Straße ab. Dort krachte der Wagen gegen die Schutzplanke. Durch den Aufprall wurde das Auto dann wieder auf die Fahrbahn geschoben. Von da an war die Autobahn für dreieinhalb Stunden dicht.

Insgesamt entstand bei den vier Unfällen auf der A71 ein Schaden von 29.000 Euro. Eine Person wurde schwer, drei weitere Personen leicht verletzt.

---------------------------

Mehr News aus Thüringen:

Erfurt: 24-Jähriger trifft sich mit Bekanntem – es endet in einem Albtraum

Thüringen: Polizei beendet Corona-Party! Beamte fassungslos: „Die Ignoranz ist kaum nachvollziehbar“

Corona in Thüringen: Lockdown-Verlängerung? Bodo Ramelow hat dazu eine klare Meinung

---------------------------

A4: Autofahrer kracht durch Leitplanke - Wagen überschlägt sich mehrfach

Einen weiteren Unfall hat es auf der A4 gegeben. Dort war ein 29 Jahre alter Autofahrer auf der mittleren Fahrspur Richtung Frankfurt am Main unterwegs. Kurz vor der Anschlussstelle Eisenach-Ost geriet er jedoch ins Schleudern. Laut Polizei war der Fahrer zu schnell auf der winterlichen Fahrbahn gefahren.

+++Thüringen: Winter-Wetter lockt Schnee-Fans an – Polizei mit dringendem Appell+++

Der Wagen krachte in die rechte Schutzplanke. Doch damit nicht genug. Der Wagen durchbrach die Leitpanke, überschlug sich mehrfach und kam schlussendlich auf dem angrenzenden Feld zum Stehen. Der 29-Jährige wurde laut Polizei leicht verletzt. Der Schaden beläuft sich auf 15.000 Euro. (abr)