Hund in Thüringen: Mann geht spazieren – im Unterholz macht er einen grausamen Fund

Ein Spaziergänger war mit seinen Hunden unterwegs und hat einen grausamen Fund gemacht! (Symbolbild)
Ein Spaziergänger war mit seinen Hunden unterwegs und hat einen grausamen Fund gemacht! (Symbolbild)
Foto: imago images / biky

Heilbad Heiligenstadt. Einen grausamen Fund hat ein Spaziergänger in Thüringen am Freitag gemacht!

Der Mann war mit seinen beiden Hunden in Heilbad Heiligenstadt (Thüringen) im Bereich „Alte Burg“ unterwegs, als er auf etwas Schreckliches stieß.

Diesen Fund wird er wohl so schnell nicht mehr vergessen...

Thüringen: Spaziergänger macht grausamen Fund

Im Unterholz machte der Spaziergänger am Freitagmorgen den schlimmen und zugleich traurigen Fund: einen verstorbenen Schäferhund.

+++ Hund in Thüringen: Frauchen trauert um ihre Lilly – deren Schicksal zerbricht einem das Herz +++

Dieser wurde etwas abseits der Straße „Alte Burg“ neben einer Feldeinfahrt aufgefunden. Ein Tierbestatter wurde mit der Abholung des Hundes beauftragt. Dieser stellte fest, dass das Tier nicht gechipt ist.

-----------------------------

Mehr aus Thüringen:

-----------------------------

Trauriger Fund! Polizei sucht Zeugen

Der Rüden war wahrscheinlich zwischen 9 und 11 Jahre alt. Aufgrund des Zustandes von Fell und Krallen wird davon ausgegangen, dass der Schäferhund tot am Fundort abgelegt wurde.

+++ Obi, Globus und Co. in Thüringen nutzen Trick – hier können Kunden weiterhin einkaufen +++

Hinweise auf die ehemaligen Tierhalter gab es nicht. Deshalb sucht die Polizei nun Hinweise zu Tier und dessen Halter. Wenn du etwas weißt. melde dich bitte bei der Polizeiinspektion Eichsfeld unter der Telefonnummer 03606/6510. (fno)