Nordhausen: Dachstuhl brennt lichterloh – aber die Feuerwehr kommt kaum heran

Die Flammen schlugen in den Abendhimmel von Nordhausen.
Die Flammen schlugen in den Abendhimmel von Nordhausen.
Foto: Silvio Dietzel

Leimbach. Im Landkreis Nordhausen in Thüringen hat es gebrannt.

Am Montagabend wurde die Feuerwehr nach Leimbach in Nordhausen gerufen.

Nordhausen: Dachstuhl in Leimbach brennt

In der Straße Pfarrholz hatte der Dachstuhl eines Einfamilienhauses Feuer gefangen. Zahlreiche Feuerwehren aus den Landkreisen Nordhausen und Mansfeld-Südharz wurden alarmiert.

----------------

Mehr aus Thüringen:

----------------

Für die Einsatzkräfte war es bei den Witterungsverhältnissen extrem schwer, zum brennenden Haus vorzudringen – überall türmten sich Schneeberge auf, die Straße war sehr eng.

Feuerwehr kann Flammen löschen

Dennoch gelang es der Feuerwehr am Abend, den Brand zu löschen. Die drei Hausbewohner blieben unverletzt, müssen die Geschehnisse aber erstmal verdauen – zumal ihr Haus erstmal unbewohnbar ist.

Zur Brandursache lagen zunächst keine Details vor, auch nicht zum entstandenen Schaden. (ck)