Gotha: Verletzungen waren zu schwer – Mann (90) stirbt nach Unfall im Krankenhaus

Der 90-Jährige aus Gotha starb im Krankenhaus. (Symbolbild)
Der 90-Jährige aus Gotha starb im Krankenhaus. (Symbolbild)
Foto: picture alliance/KEYSTONE | Pablo Gianinazzi

Gotha. Traurige Gewissheit in Gotha! Am Montag war ein 90-Jähriger bei einem Unfall lebensgefährlich verletzt worden. Nun ist er gestorben.

Der Senior war gegen 11 Uhr mit seinem Wagen an einer Kreuzung der B247 in Gotha gegen ein anderes Auto geprallt. Der 90-Jährige fuhr mit seinem Kia auf der Dr.-Troch-Straße in Richtung Töpfleben.

Der andere Fahrer hatte Vorfahrt. Bei dem Unfall wurde der Rentner sehr schwer verletzt.

Gotha: 90-Jähriger stirbt im Krankenhaus

Am Dienstag teilte die Polizei Gotha mit, dass der 90-Jährige an seinen schweren Verletzungen im Krankenhaus gestorben ist.

------------

Weitere News aus der Region:

------------

Der 54-jährige Fahrer des anderen Autos, einem Mercedes, sowie sein Beifahrer wurden bei dem Crash ebenfalls verletzt und kamen ins Krankenhaus.

+++ Erfurt: Blitzer-Offensive! So viele Raser rauschen in die Falle +++

Beide Autos konnten nicht mehr fahren und mussten abgeschleppt werden. Während der Bergung kam es an der Unfallstelle in Gotha zu starken Behinderungen im Straßenverkehr. (ldi)