Thüringen: Hetz-Plakat gegen Landrat verbreitet – ausgerechnet HIER soll es das erste Mal aufgetaucht sein

Landrat Harald Zanker (rechts) ist ins Visier von „Wutbürgern“ geraten. Mit einem Plakat wurde gegen ihn gehetzt. Doch jetzt gibt es einen schlimmen Verdacht!
Landrat Harald Zanker (rechts) ist ins Visier von „Wutbürgern“ geraten. Mit einem Plakat wurde gegen ihn gehetzt. Doch jetzt gibt es einen schlimmen Verdacht!

Erfurt. Der Landrat des Unstrut-Hainich-Kreises in Thüringen, Harald Zanker, ist offenbar in den Fokus von „Wutbürgern“ geraten. Ende Februar wurde in Thüringen ein Plakat beschlagnahmt, auf dem unter einem Foto von Landrat Zanker (SPD) steht: „Inzwischen kennt fast jeder jemanden, der Zanker eine reinhauen möchte“.

Doch nun hat das Hetz-Plakat einen Weg ins Internet gefunden. Und es gibt bereits einen bösen Verdacht, wie es dorthin gelangte.

Thüringen: Hetz-Plakat ins Internet gestellt – ausgerechnet von hier aus

Demnach laufen bei der Thüringer Polizei interne Ermittlungen gegen einen Beamten, der das Hetz-Plakat abfotografiert haben soll. „Es wird der Vorwurf der Verletzung von Dienstgeheimnissen geprüft“, sagte ein Sprecher der Landespolizeidirektion am Donnerstag.

+++ Corona in Thüringen: Das ist der aktuelle Stand! +++

Nach Angaben der Polizei ist das Foto von dem Plakat in den Diensträumen der Polizeiinspektion Unstrut-Hainich entstanden. Wie es ins Internet gelangte, werde noch geprüft, sagte der Sprecher. Zuvor war das Plakat von Polizisten in Mühlhausen entdeckt und sichergestellt worden.

Je nach Ausgang der Ermittlungen sei auch die Eröffnung eines Disziplinarverfahrens gegen den Polizisten möglich, hieß es.

-----------------------------

Mehr aus Thüringen:

-----------------------------

Landrat bekommt böse Botschaft vor die Tür gelegt

Auch der Landrat des Saale-Orla-Kreises, Thomas Fügmann (CDU), ist von Unbekannten beleidigt worden. Wie der MDR berichtet, legten Unbekannte am Montagabend zwei Häufchen Rinderhirn und einen DIN-A4-Zettel mit der Aufschrift „Hier ist das was Fügmann und Konsorten brauchen: FRISCHES HIRN!!!“ vor den Eingang des Landratsamts in Schleiz. Fügmann erstattete Anzeige. (red/dpa)