Thüringen: Schockfund in Baracke – Mann entdeckt skelettierte Leiche

Foto: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Patrick Pleul

Rathsfeld. Im Kyffhäuserwald in Thüringen ist eine skelettierte Leiche gefunden worden.

Den Schockfund auf dem Rathsfeld machte ein 32-Jähriger Mann auf dem Rathsfeld, wie die Polizei Thüringen am Dienstag berichtete.

Thüringen: Hund schlägt an und findet Leichnam

Demnach war er vor gut zwei Wochen mit seinem Hund auf einer Gassirunde. Im Bereich des ehemaligen Jugend- und Ferienlagers Rathsfeld lief sein Hund weg – und kam nicht mehr zurück.

+++ Corona in Thüringen: DAS ist die aktuelle Lage! +++

Der Mann sah aber noch, wie sein Hund in einer zusammengefallenen Baracke des ehemaligen Ferienlagers verschwand. Der 32-Jährige folgte seinem Hund – sein Vierbeiner saß neben einer fast vollständig skelettierten Leiche, die in einem Schlafsack steckte.

--------------

Mehr von uns:

--------------

Sofort alarmierte der Mann die Polizei. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und Spuren am Fundort gesichert. Rechtsmediziner aus Jena obduzierten die sterblichen Überreste.

Die genaue Todesursache konnten sie nicht eindeutig klären. „Es liegen keinerlei Hinweise auf Verletzungen oder ein Verbrechen vor“, so die Polizei Thüringen.

Thüringen: Leiche war wohl eine Frau

Die Ermittler glauben, dass die Person zwischen Oktober vergangenen Jahres und Januar dieses Jahres gestorben ist. Wahrscheinlich handelt es sich bei der Toten um eine Frau.

Details zur Verstorbenen:

  • schlanke Figur
  • Kleidergröße 38 bis 40
  • mittlere Größe
  • Brillenträgerin

Die bisher geführten Ermittlungen haben ergeben, dass im Bereich des Kyffhäuserwaldes vermutlich eine Frau mit einem Fahrrad gesehen wurde. Zum Fahrrad liegen keine weiteren Hinweise vor.

Die Polizei wendet sich mit folgenden Fragen an die Öffentlichkeit: Wer hat in der Zeit von August 2020 bis Januar 2021 im Bereich Rathsfeld, von Bad Frankenhausen, Steinthaleben bis Kelbra, eine unbekannte Frau gesehen, die mit den auf den Fotos ersichtlichen Sachen bekleidet gewesen sein könnte?

Die Kleidung der Toten:

Wer vermisst seit diesem Zeitraum eine Angehörige, Freundin oder Bekannte, die zur genannten Beschreibung passen könnte? Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Nordhausen unter 03631/960 entgegen. (ck)