Thüringen: Mann will Freund im Wald besuchen – dann folgt der Schock!

In Thüringen wollte ein Mann seinen Freund, der im Wald arbeiten erledigte, besuchen. Als er ihn sah, war er schockiert. (Symbolbild)
In Thüringen wollte ein Mann seinen Freund, der im Wald arbeiten erledigte, besuchen. Als er ihn sah, war er schockiert. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / Westend61

Saalfeld. Eigentlich wollte ein Mann aus Thüringen nur seinen Kumpel begrüßen, der im Wald arbeitete. Doch als er ihn sah, folgte der Schock.

In Saalfeld im Ortsteils Reschwitz in Thüringen sah ein Mann den Wagen seines Freundes am Dienstagmittag. Der stand an einem Wald. Er machte sich auf dem Weg zu ihm. Sein Kumpel war gerade dabei, ein paar Bäume zu fällen.

Thüringen: Schwere Verletzungen trotz Helm

Doch als er den 52-Jährigen sah, handelte er sofort. Denn sein Freund lag bewusstlos auf dem Waldboden. Wie lange er dort schon war, ist unklar. Laut Polizei Thüringen wurde er durch einen herabfallenden Ast am Kopf getroffen.

-----------------

Mehr aus Thüringen:

-------------------

Er ging schwerverletzt zu Boden. Sein Freund rief sofort die Feuerwehr und Polizei an. Die Beamten rückten zur Bergung des Mannes am Steilhang an.

Obwohl der 52-Jährige Arbeitsschutzkleidung und einen Helm trug, wurde er mit schweren, jedoch nicht lebensbedrohlichen Verletzungen in ein Krankenhaus in Thüringen gebracht. (ldi)