Thüringen: Großer LKA-Einsatz! Fünf Männer festgenommen – DAS wird ihnen vorgeworfen

Das LKA Thüringen durchsucht mit Kollegen aus weiteren Bundesländern insgesamt 19 Objekte. (Archivbild)
Das LKA Thüringen durchsucht mit Kollegen aus weiteren Bundesländern insgesamt 19 Objekte. (Archivbild)
Foto: IMAGO / Blaulicht News

Großer LKA-Einsatz in Thüringen! Am frühen Donnerstagmorgen wurden Objekte in Leipzig, Berlin und Thüringen durchsucht.

Auf Anordnung des Amtsgerichts Gera durchsuchte das LKA Thüringen mehrere Wohnungen und Häuser in unserem Bundesland.

Thüringen: Fünf Männer werden gesucht

Dabei kamen etwa 450 Polizeibeamte, darunter Spezialeinsatzkommandos aus mehreren Bundesländern (Sachsen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg, Berlin, Thüringen) zum Einsatz.

Gesucht wurden fünf Männer (37, 40, 32, 35 und 35 Jahre alt), gegen die ein Verdacht des Handelstreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge besteht. Insgesamt 19 Objekte werden durchsucht.

-------------

Mehr aus Thüringen:

A71 in Thüringen: Graupelschauer überrascht Autofahrer – schwerer Unfall

„Auf der Buga Erfurt darf gerutscht, bei uns aber nicht gerodelt werden“ – Parkbetreiber verzweifelt

Wetter in Thüringen bleibt ungemütlich – doch DANN wird es wieder wärmer!

-------------

Gegen die Männer aus Thüringen, Leipzig und Berlin lagen Haftbefehle vor, die vollstreckt werden konnten. Vier Männer wurden in Erfurt, im Landkreis Sömmerda, im Landkreis Weimarer Land, Gera und im Umkreis von Gera verhaftet. Ein Mann wurde in Leipzig festgenommen. Sie wurden am Nachmittag dem Haftrichter vorgeführt.

Die Beschuldigten aus Thüringen waren im Handel mit Crystal, Marihuana, Metamphetamin und Kokain aktiv.

Die Ermittler konnte bei ihnen Speichermedien, Server und Mobiltelefone sowie Bargeld im mittleren sechsstelligen Bereich, Fahrzeuge und Uhren sicherstellen. Auch Konten wurden gepfändet und die Sicherung von Immobilien per Grundbucheintrag veranlasst. (ldi)