Gera: Anwohner hören verdächtige Geräusche – Polizei sperrt Bereich um Wohnhaus weiträumig ab

Wegen verdächtiger Geräusche sperrte die Polizei Gera ein Wohnhaus weiträumig ab. (Symbolbild)
Wegen verdächtiger Geräusche sperrte die Polizei Gera ein Wohnhaus weiträumig ab. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / Andreas Haas

Gera. Alarm in Gera! Mehrere Polizeistreifen sind am Donnerstagmittag zu einem Wohnhaus in Gera ausgerückt.

Zeugen hatten dort den Notruf gewählt, weil sie von dort äußerst beunruhigende Knallgeräusche vernommen hatten.

Gera: Heftiges Knallen aus Wohnhaus! Passanten rufen sofort die Polizei

Handelte es sich bei dem erschütternden Lärm etwa um Schüsse? Die Beamten nahmen die Befürchtung ernst und sperrten den Bereich um das betroffene Mehrfamilienhaus zur Vorsicht weiträumig ab.

Dann starteten die Beamten mit den Ermittlungen. Nach kurzer Zeit konnten sie zum Glück Entwarnung geben: In dem Haus hatte sich nicht etwa eine Schießerei abgespielt.

+++ Saale-Orla-Kreis: Ex-Fußballer stirbt bei Kleinflugzeug-Absturz – Verein in tiefer Trauer +++

Gera: DAS ist wirklich an dem Haus passiert

Vielmehr entdeckten sie unter einem Vordach, das an das Wohnhaus angrenzte, mehrere detonierte Böller beziehungsweise deren Reste. Vermutlich haben sie für die lauten Knallgeräusche gesorgt, die den Zeugen mächtig Angst eingejagt hatten.

Zum Glück hatte sich ihre Anfangsvermutung nicht bestätigt...

------------------------------

Mehr Themen:

------------------------------

Wer diese lauten Geräusche verursacht hat, steht am Donnerstag noch nicht fest. Die Geraer Polizei hat daher die Ermittlungen zu dem Fall aufgenommen. In diesem Zusammenhang suchen die Beamten Zeugen, die Hinweise geben können.

Hast du am Donnerstagmittag etwas gesehen oder gehört? Dann wende dich mit deinen Hinweisen an die Polizisten. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0365/829-0 bei der Dienststelle in Gera zu melden. (vh)