A4 bei Gotha: Tödlicher Arbeitsunfall! Mitarbeiter von Pannendienst will helfen – dann wird er eingeklemmt

Auf der A4 bei Gotha ist es zu einem tödlichen Arbeitsunfall gekommen.
Auf der A4 bei Gotha ist es zu einem tödlichen Arbeitsunfall gekommen.
Foto: dpa

Gotha. Tödliches Unglück auf der A4 bei Gotha!

Am Mittwochabend ist ein Mitarbeiter eines Pannendienstes bei einem Arbeitsunfall an der A4 bei Gotha gestorben.

Wie die Polizei Gotha mitteilt, war der 46-Jährige mit seinem Pannenfahrzeug auf der A4 in Fahrtrichtung Dresden zwischen den Anschlussstellen Gotha-Boxberg und Gotha.

A4 bei Gotha: 46-Jähriger wird eingeklemmt

Dort wollten zwei Mitarbeiter am Standstreifen einen Laster, der mehrere Fahrzeuge geladen hatte, bergen.

Bei den Bergungsarbeiten wurde ein 46-Jähriger Mitarbeiter des Abschleppunternehmens unter der Sattelzugmaschine eingeklemmt.

--------------

Mehr aus Thüringen:

Arnstadt: Mann tötet Ex-Frau (43) mit Geländewagen – „Sie lebte in ständiger Angst“

Hildburghausen: Fast wie im Horrorfilm – unglaublich, wie ein Mann durch die Stadt läuft

Jena: Kind angefahren – Anwohner machen Stadt schwere Vorwürfe

Bad Lobenstein: Feuerwehr ist fassungslos – „Dann müssen wir halt schwimmen“

--------------

Zwar gelang es noch seinem Kollegen, ihn wieder zu befreien. Doch bei dem Vorfall hatte der 46-Jährige lebensgefährliche Verletzungen erlitten.

+++ Bodo Ramelow vergleicht IHN mit Björn Höcke: „Er provoziert mit steilen Äußerungen“ +++

Er starb noch vor Ort an seinen schweren Verletzungen. Die Kripo Gotha hat die weiteren Ermittlungen zum Todesfall auf der A4 aufgenommen. (ldi)