Gera: Heftiger Unfall! Autos werden in Graben geschleudert – Rettungshubschrauber im Einsatz

Bei einem Autounfall in der Nähe von Gera musste ein Rettungshubschrauber gerufen werden. (Symbolbild)
Bei einem Autounfall in der Nähe von Gera musste ein Rettungshubschrauber gerufen werden. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / lausitznews.de

Gera. Schwerer Unfall auf einer Landstraße in der Nähe von Gera!

Dabei wurden ein VW und ein Transporter bei einem schweren Zusammenprall in der Nähe von Gera in einen Straßengraben geschleudert, ein Rettungshubschrauber kam zum Einsatz.

Gera: Unfall bei Überholmanöver

Der Unfall ereignete sich am Freitagnachmittag gegen 15.40 Uhr auf der der Landstraße zwischen Tautenhain und Bad Köstritz. Eine VW-Fahrerin übersah beim Linksabbiegen in einen Feldweg einen überholenden Transporter.

Die beiden Fahrzeuge krachten ineinander und landeten im Straßengraben. Dabei wurden der 19-jährige Fahrer des Transporters und der 24-jährige Sohn der VW-Fahrerin schwer verletzt. Sie mussten mit einem Rettungshubschrauber in eine nahe gelegene Klinik gebracht werden.

----------------------------

Mehr aus Thüringen:

---------------------------

Die Fahrerin des VWs selbst und die ebenfalls mitfahrende schwangere Freundin ihres Sohnes wurden bei dem Unfall glücklicherweise nur leicht verletzt. (cm)