Suhl: Flüchtlingsheim sorgt weiter für Ärger – jetzt greift die Polizei durch

Die Flüchtlingsunterkunft in Suhl sorgt bei den Anwohnern für Ärger. (Archivbild)
Die Flüchtlingsunterkunft in Suhl sorgt bei den Anwohnern für Ärger. (Archivbild)
Foto: dpa

Im Flüchtlingsheim in Suhl gibt es immer wieder Ärger. Deswegen hat Thüringens Innenminister Georg Maier (SPD) nun bekannt gegeben, dass sich etwas ändern wird.

Denn in Suhl soll vor der Ersteinrichtung nun 24 Stunden lang eine Polizeistreife Posten beziehen.

Flüchtlingsheim in Suhl bekommt „Rund-um-die-Uhr“-Bewachung

Der Minister hatte laut dem MDR die Einrichtung am Montagnachmittag besucht. Die Streifen in den angrenzenden Wohngebieten sollen demnach fortgeführt werden.

------------------------------------

• Mehr Themen:

-------------------------------------

Vor allem von Anwohnern im Umfeld der Einrichtung hatte es immer wieder Kritik gegeben – zuletzt wegen einer Einbruchserie.

Immer mehr Menschen fordern Schließung der Flüchtlingsunterkunft

Zudem wurden Rufe nach Schließung der Einrichtung in Suhl lauter.

So wurde etwa eine Petition für das Anliegen gestartet und vom Suhler Oberbürgermeister André Knapp (CDU) im Thüringer Landtag eingereicht.

>>> Bodo Ramelow telefoniert mit Merkel: „Ich habe ins Telefon geschrien: Sind die verrückt geworden?“

---------------------------------

Das ist das Bundesland Thüringen:

  • der Freistaat Thüringen hat rund 2,1 Millionen Einwohner auf 16.000 Quadratkilometer Fläche
  • Landeshauptstadt und zugleich größte Stadt ist Erfurt
  • weist eine hohe Dichte an wichtigen Kulturstätten auf, darunter das „Klassische Weimar“ (Unesco-Weltkulturerbe), das Bauhaus in Weimar und die Wartburg bei Eisenach
  • Ministerpräsident ist Bodo Ramelow (Linke), regierende Parteien sind Linke, SPD, Grüne

----------------------

Ersteinrichtung in Suhl soll erhalten bleiben

Justizminister Dirk Adams (Grüne) hatte wiederholt erklärt, dass die Flüchtlingsunterkunft weiter betrieben werden soll.

Die Polizeistreife soll in Suhl nun erstmal für mehr Sicherheit sorgen. In beide Richtungen. (fb/dpa)