Meiningen: Mann rastet völlig aus – Wodka-Dusche auch für die Polizei

In Meinigen veranstaltete ein Mann in einem Streifenwagen eine Sauerei. (Symbolbild)
In Meinigen veranstaltete ein Mann in einem Streifenwagen eine Sauerei. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / Fotostand

Meiningen. Unfassbare Aktion in Meiningen! Ein Mann (36) ist komplett ausgerastet. Auch ein Polizist musste dran glauben.

Wie die Polizei aus Meiningen mitteilt, belästigte der 36-Jährige am Donnerstag mehrere Passanten in der Innenstadt von Meiningen – er war betrunken. Die Beamten forderten ihn auf, die Pöbeleien sein zu lassen.

Meiningen: Mann reißt Tisch aus Verankerung

Sie sagten ihm, dass sie ihn in Gewahrsam nehmen, sollte er nicht damit aufhören. Heißt: Eine Nacht in einer Zelle ausnüchtern.

Das interessierte den Mann jedoch nicht. Er machte dennoch munter weiter. Deshalb nahm die Polizei Meinigen den 36-Jährigen mit zum Streifenwagen. Auf dem Weg dorthin riss sich der Pöbler los und riss einen verbauten Tisch aus einer Verankerung.

-----------

Mehr aus der Region:

Hartz 4 in Erfurt: Eigentümer wirft letzte Mieter raus – „Taxi bestellt für das Obdachlosenheim“

Weimar: Linken-Aktion am Denkmal geht nach hinten los – Oberbürgermeister ist sauer

Kreis Hildburghausen: Auffahr-Unfall endet tragisch – Motorradfahrer stirbt

-----------

Doch das war noch nicht alles. Er kippte eine Flasche Wodka über sich und einen Polizisten aus. Auch im Streifenwagen selbst verteilte er das Hochprozentige.

+++ Weimar: Kontroverses AfD-Plakat an Gedenkstätte Buchenwald abgerissen – „Unfassbar, diese Dreistigkeit“ +++

Mehrmals widersetzte der 36-Jährige sich den Maßnahmen der Polizei Meiningen. Die Nacht verbrachte er in einer Zelle. Nun warten zahlreiche Anzeigen auf ihn. (ldi)