Thüringen: Kurioser Fall um GEZ-Gebühr – SIE kriegen ständig Post

Thüringen: Eine Hundebande bekommt regelmäßig Aufforderungen zur Zahlung der GEZ-Gebühr. (Symbolbild)
Thüringen: Eine Hundebande bekommt regelmäßig Aufforderungen zur Zahlung der GEZ-Gebühr. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / Cavan Images

Meiningen. Kurioser GEZ-Fall in Thüringen!

In Meiningen (Thüringen) sollen jetzt 15 Hunde Rundfunkgebühr zahlen. Darüber berichtet die „Bild“.

Thüringen: GEZ-Gebühr für Hunde? Kuriose Rundfunkgebühren

Die muntere Vierbeiner-Bande gehört zu einem Züchterpaar (71 und 75 Jahre alt), die die Tiere in ihrem Wohnhaus in Meinigen versorgen.

Für die Zwei ist die Zucht ihrer „Bolonka Zwetna“, einer russischen Hunderasse, ein Hobby. Zieht man von dem Verkaufspreis von 1500 Euro pro Welpe 19 Prozent Steuern, Kosten für Futter und Tierarztbesuche ab, bleibt davon gar nicht so viel übrig.

Thüringen: Aus diesem Grund rückt der Beitragsservice den Züchter aus Meiningen und ihren Hunden auf die Pelle

Jetzt soll eben noch die GEZ-Gebühr fällig hinzukommen. Denn die Rundfunkgebühren werden laut des Berichts für jede Betriebsstätte fällig. Eine Ausnahme besteht nur dann, wenn diese sich in der Privatwohnung befindet und zudem nur durch die Wohnungstür zu betreten ist.

--------------------------------------------

Mehr Themen aus Thüringen:

--------------------------------------------

Die Zucht von Familie Meininger findet in deren Wohnhaus statt. Erst nach fünf langen Jahren Briefwechsel zwischen ihnen und dem Beitragsservice gibt es jetzt endlich eine Einigung: Eine Sprecherin des Beitragsservice sagte der „Bild“, dass die Zucht im Haus nicht beitragspflichtig sei. Die nächsten Jahre brauchen die Meininger und ihre 15 Tiere also keine weiteren Briefe zu befürchten. (vh)

Thüringen: Ärger um Vierbeiner in Gotha

Auch in Gotha hat es Ärger um Vierbeiner gegeben: „Bitte allen Hundehaltern zuliebe,“ schreibt ein Frauchen in einer Gotha-Gruppe bei Facebook, „wärt ihr so gut euren Müll nicht mehr überall hin zu schmeißen?“ Worum es genau geht, liest du hier bei uns >>>