Ilm-Kreis: Schlimmer Unfall einer Familie bei Campingplatz – vier Verletzte

Schlimmer Unfall im Ilm-Kreis: Eine vierköpfige Familie fuhr auf der Straße entlang zu einem Campingplatz. Plötzlich überschlug sich der Wagen.
Schlimmer Unfall im Ilm-Kreis: Eine vierköpfige Familie fuhr auf der Straße entlang zu einem Campingplatz. Plötzlich überschlug sich der Wagen.
Foto: NEWS5/Ittig

Ilm-Kreis. Schlimmer Unfall einer Familie am Samstagmittag auf der Schmücker Straße beim Campingplatz Meyersgrund bei Stützerbach im Ilm-Kreis!

Aus zunächst unbekannter Ursache habe sich das Auto einer vierköpfigen Familie im Ilm-Kreis auf dem Weg zum Campingplatz mehrfach überschlagen und blieb dann auf den Rädern stehend in einem Graben liegen. Der 55 Jahre alte Fahrer soll „infolge körperlicher Mängel“ die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren haben.

Nach Informationen von Thüringen24 wurde dabei der Motorblock und die Vorderachse des Autos herausgerissen. Es entstand Totalschaden am Fahrzeug.

Ilm-Kreis: Auto überschlägt sich - vier Verletzte

Wie die Polizei auf Nachfrage bestätigt, wurden alle vier Menschen zum teil schwer verletzt, darunter die beiden Kinder leicht. Alle wurden ins Krankenhaus transportiert.

------------------------

Mehr Nachrichten aus Thüringen:

Suhl: Trümmerfeld nach Frontalcrash – drei Menschen verletzt

Erfurt: Mann will ohne Maske Straßenbahn fahren – dann eskaliert die Situation

A38 in Thüringen: Mysteriöse Unfälle auf der Autobahn – vor allem eine Sache verwundert die Polizei

Thüringen: Schrecklicher Unfall auf der B2! Motorradfahrer schwerverletzt – Rettungshubschrauber im Einsatz

--------------------------

Diese sollen sich alleine aus dem Fahrzeug befreit haben, die Eltern mussten aus dem Fahrzeug durch die Feuerwehr herausgeholt werden.

---------------------------------

Erste Hilfe leisten – so kannst du richtig helfen!

  1. Bei einem Unfall die Unglücksstelle absichern.
  2. Den Notruf unter 112 oder 110 wählen.
  3. Ständig die lebenswichtigen Funktionen des Verletzten kontrollieren.
  4. Im Fall der Fälle: Wiederbelebung starten / Blutungen stillen.
  5. Stabile Seitenlage.
  6. Die Person mit einer Rettungsdecke wärmen. Dabei auch auf Wärme von unten achten.
  7. Psychische Betreuung: Mit der betroffenen Person sprechen, ihr über den Kopf streichen. Auch Bewusstlose spüren diese Fürsorge.

---------------------------------

>>> Thüringer 60-Tonner legt Verkehr auf der Autobahn nahezu lahm – er hatte dort gar nichts zu suchen

Es handle sich bei dem Unfall um einen Alleinunfall. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung übernommen. (js)