Hund in Thüringen: „Bella“ jagt Autofahrern auf A9 riesigen Schreck ein – dann rückt die Polizei an

Die Hündin erschreckte auf der A9 einige Autofahrer.
Die Hündin erschreckte auf der A9 einige Autofahrer.
Foto: Thüringer Autobahnpolizei

Ein Hund hat in Thüringen für ordentlich Tumult auf der A9 gesorgt und einige Autofahrer erschreckt.

Denn der Hund, ein Jack Russell Terrier, war beim morgendlichen Spaziergang in Thüringen ausgebüxt und auf die A9 bei Eisenberg gelaufen.

Hund büxt in Thüringen aus und läuft auf Autobahn

Besorgte Autofahrer informierten die Polizei. Ein 57-jähriger Hundefreund aus München hielt auf dem Standstreifen an und rettete mit einem gefährlichen Satz über die zum Glück wenig befahrene Autobahn den mittlerweile an der Mittelleitplanke sitzenden Terrier.

------------------------------------

• Mehr Themen:

-------------------------------------

Autobahnpolizei nimmt Hündin an sich und bringt sie nach Hause

Die fast gleichzeitig eintreffende Autobahnpolizei nahm „Bella“ mit in den Streifenwagen in Sicherheit.

>>> Thüringen: 15-Jähriger gerät unter Radlader – Rettungshubschrauber im Einsatz

Wenig später war auch die aufgelöste Halterin vor Ort und nahm „Bella“ wieder mit nach Hause.

Vermutlich wird sie die kleine Hündin nun mehrfach sichern, damit sie ihr nie wieder einen solchen Schrecken einjagt. (fb)