Thüringen: Mann in eigener Wohnung zusammengeschlagen – danach schleppt er sich schwer verletzt ins Freie

Thüringen: Bevor die Polizei eintrifft, fliehen die Täter! (Symbolbild)
Thüringen: Bevor die Polizei eintrifft, fliehen die Täter! (Symbolbild)
Foto: picture alliance / imageBROKER | Jochen Tack

Schönewerda. Schockierender Vorfall in Thüringen!

Ein 34-jähriger Mann aus Schönewerda in Thüringen ist in seiner Wohnung brutal überfallen worden. Er war in seiner Wohnung, als plötzlich drei Männer die Wohnungstür eintraten, wie die Polizei mitteilte.

Thüringen: 34-jähriger schwer verletzt

Am Donnerstag drangen die Täter gegen 20.45 Uhr in die Wohnung des Opfers ein, dann folgten brutale Szenen: Die drei Männer schlugen mit einem Gegenstand brutal auf den 34-Jährigen ein – womit ist bislang unbekannt.

---------------

Das ist noch in Thüringen los

---------------

Trotz schwerer Verletzungen konnte sich das Opfer ins Freie schleppen: Die Täter rasten mit zwei Autos davon, noch bevor die Polizei da war. Nachbarn hatten die Beamten alarmiert.

+++ Corona in Thüringen: DAS ist der aktuelle Stand! +++

Polizei Thüringen ermittelt

Hintergrund der Tat in Schönewerda: Die Polizei Thüringen vermutet einen privaten Konflikt – die Ermittlungen laufen. (jko)