Thüringen: Feuerhölle verhindert – 60 Feuerwehrleute auf Raiffeisen-Gelände im Einsatz

In Thüringen hat ein Strohhäcksler Feuer gefangen.
In Thüringen hat ein Strohhäcksler Feuer gefangen.
Foto: Silvio Dietzel

Einsatz für die Feuerwehr in Thüringen!

Auf dem Raiffeisen-Gelände der Thomas-Müntzer-Siedlung in Ebeleben im Kyffhäuserkreis in Thüringen war ein Feuer ausgebrochen.

Thüringen: 60 Einsatzkräfte können Katastrophe verhindern

Laut Angaben der Einsatzkräfte hatte sich ein Schwelbrand entwickelt. Die Einsatzkräfte erklärten, dass die Flammen sich in einem Strohhäcksler entwickelt hatten. Das Feuer war dann schnell auf die Lüftungsanlage übergegangen.

Dichter Rauch hatte den Einsatz für die Feuerwehr erschwert.

--------------------

Mehr aus Thüringen:

Bodo Ramelow geht Markus Lanz an: „Wir beide können gerne die Rollen tauschen“

AfD Thüringen sorgt für Eklat im Landtag „Irgendwann reicht’s mal!“

Thüringer „Querdenker“ zeigt bei Demo falsches Attest vor – das hat jetzt Konsequenzen

--------------------

Die Feuerwehren berichten, dass etwa 60 Kräfte der Wehren aus Ebeleben, Rockensußra, Allmenhausen und Schlotheim gegen Rauch und Flammen gekämpft hatten. Mit Erfolg!

Gegen 23 Uhr am Abend konnte der Einsatz beendet werden. Wie es zu dem Brand kommen konnte, war am Samstag noch nicht klar. (mw)