Veröffentlicht inThüringen

Thüringen: Verliebter Mann verzweifelt – DARUM darf seine türkische Freundin ihn nicht besuchen

Das ist Thüringens Landeshauptstadt Erfurt

Erfurt ist die Landeshauptstadt des Freistaates Thüringen. Sie ist mit 214.000 Einwohnern die größte Stadt des Bundeslandes. Erfurt wurde im Zusammenhang mit der Errichtung des Bistums im Jahr 742 erstmals urkundlich erwähnt.

Wer auf Wolke sieben schwebt, der hat seinen Partner doch am liebsten 24 Stunden am Tag um sich. Doch ein Mann aus Thüringen muss auf seine Verlobte erst einmal verzichten – die Türkin darf ihn nicht besuchen!

Der Herzschmerz bei Michael B. aus Thüringen muss verdammt groß sein: Seine Partnerin wohnt satte 3.000 Kilometer weit weg – und darf ihn nicht besuchen kommen! Auch an Weihnachten durften sich die beiden nicht sehen. Von dem Fall berichtet die „Bild“.

Thüringen: Mann darf türkische Freundin nicht sehen

Einsame Weihnachten waren es also für den 47-Jährigen. Seiner türkischen Verlobten Sibel Sarius verweigerte das deutsche Konsulat in Izmir schon zweimal die Einreise.

„Sie sollte am 4. Dezember nach Sömmerda kommen, auch über Silvester bis zum 26. Januar bleiben“, sagte der Flugzeugmechaniker. Der Grund für das Einreiseverbot: „Fehlende Rückkehrbereitschaft“. Doch Sibel Sarius studiert in der Türkei und hat dort ihre Familie. „Sie würde sie nie im Stich lassen“, ist sich Michael B. sicher.

Kennengelernt haben sich die beiden vor einem Jahr. Der Thüringer machte Urlaub in der Türkei. Sibel arbeitete in dem Hotel, in dem er unterbracht war, als Animateurin.

+++ Corona in Thüringen: Noch strengere Regeln ab heute – DIESE Partys sind an Silvester verboten +++

Thüringen: Michael lernte seine Verlobte im Urlaub kennen

Dann kam der Lockdown. Im Sommer besuchte er sie dann öfters, die beiden verlobten sich sogar! Doch Silvester muss das Pärchen jetzt getrennt voneinander verbringen. „Bei Prüfung der Anträge lagen nicht genügend objektive Nachweise vor, die eine Rückkehrbereitschaft ausreichend plausibel gemacht hätten“, wird das Auswärtige Amt von der „Bild“ zitiert.

——————-

Weitere Nachrichten aus Thüringen:

——————-

Also kein guter Start ins neue Jahr für die beiden Turteltauben. (cf)