Veröffentlicht inThüringen

Thüringen: Feuerteufel am Werk? Gartenlauben brennen ab – Polizei hat schlimmen Verdacht

Bleicherode Gartenlaube
Foto: Silvio Dietzel

Gleich zwei Mal haben in Thüringen Gartenlauben gebrannt. Ein unglücklicher Zufall oder eiskalte Absicht?

Es scheint doch schon sehr seltsam, dass innerhalb von noch nicht einmal 24 Stunden Feuer in Bleicherode in Thüringen ausbrechen. Laut Angaben der Feuerwehr sei in diesen Gebäuden jedoch nichts, was von alleine einfach so brennen könne.

Thüringen: Feuer verursacht Schaden in Höhe von mehreren Tausend Euro

Schon am Freitagabend gegen 22.30 Uhr brannte es in einem Geräteschuppen in der Schustergasse. Zeugen hatten das Feuer bemerkt und gemeldet.

—————-

Mehr aus Thüringen:

Wetter in Thüringen: Schnee lockt Hunderte Wintersportler an – und sorgt für Unfälle

Thüringen: Flammeninferno in Stall! Pferde, Alpakas und und Schafe verlieren ihr Zuhause

Thüringen: Heiligenstadt bekommt neues Wohngebiet – eine Sache macht es besonders

—————-

In der Nacht zum Sonntag dann der nächste Einsatz. Das Opfer der Flammen: Wieder eine Gartenlaube. Gegen 00.30 Uhr war der Alarm bei der Feuerwehr eingegangen. Als die Löschkräfte vor Ort am Mittelweg eintrafen, brannte das Gebäude schon lichterloh. Erst gegen 5 Uhr am Sonntagmorgen konnte der Einsatz beendet werden.

In beiden Fällen entstand Sachschaden in Höhe von mehreren Tausend Euro. Im Einsatz waren gleich Feuerwehren mit neun Einsatzfahrzeugen und 30 Einsatzkräften.

Die Polizei geht nun davon aus, dass ein Brandstifter in dem Ort sein Unwesen treibt. Unbestätigten Informationen zufolge habe es auch eine Festnahme gegeben. Ob diese aber in Zusammenhang mit den Bränden steht, ist noch unklar.

Brandermittler sollen nun erstmal die Brandursache klären und haben die Ermittlungen aufgenommen. (mw)