Gera: Mann klettert auf 60 Meter hohen Schornstein – Höhenretter im Einsatz

Foto: Björn Walther

Gera. Ein Mann hat in Gera für Aufregung gesorgt!

Der 50-Jährige ist am Samstagnachmittag in Gera auf einen 60 Meter hohen Industrieschornstein geklettert. Damit hat er einen Großeinsatz der Polizei und Feuerwehr in Gera ausgelöst.

Mann klettert in Gera auf 60 Meter hohen Turm

Passiert ist das Ganze auf dem alten Industriegelände in Gera-Debschwitz, an der Heinrich-Heine-Straße.

Der Mann war ungesichert auf den Schornstein geklettert. Dabei hatte er laut Augenzeugen teilweise Probleme, sich festzuhalten. Immer wieder bröckelten Steine herunter. Es war windig und kalt. Zwischenzeitlich sah es sogar so aus, als sei er in den Schornstein gefallen.

Die Polizei nahm unter anderem per Megafon Kontakt zu dem 50-Jährigen auf. Die Feuerwehr schickte eine Drohne mit Lautsprecher hoch. Offenbar war der hilflose Mann aber nicht gut auf die Helfer zu sprechen.

Nach stundenlangem Hin und Her gab er dann aber sein Okay. Speziell geschulte Höhenretter konnten den Mann in Sicherheit bringen. Er kam unverletzt davon.

------------------------------------

Mehr News aus Gera:

-------------------------------------

Warum er auf den 60 Meter Turm geklettert ist, blieb zunächst völlig offen.

+++ Gera: Heftige Explosion! Gasflasche hebt ab und verletzt Mann schwer +++

Die Einsatzkräfte brachten den Mann in eine Klinik, wo er behandelt werden sollte.

>>Anmerkung der Redaktion<<

Zum Schutz der betroffenen Familien berichten wir normalerweise nicht über Suizide oder Suizidversuche, außer sie erfahren durch die Umstände besondere Aufmerksamkeit.

Wer unter Stimmungsschwankungen, Depressionen oder Selbstmordgedanken leidet oder jemanden kennt, der daran leidet, kann sich bei der Telefonseelsorge helfen lassen. Sie ist erreichbar unter der Telefonnummer 0800/111-0-111 und 0800/111-0-222 oder im Internet auf www.telefonseelsorge.de. Die Beratung ist anonym und kostenfrei, Anrufe werden nicht auf der Telefonrechnung vermerkt.