Thüringen: Anwohner findet zwei tote Katzen in drei Tagen – jetzt kommt ein schlimmer Verdacht auf

So grausam und traurig ist die Geschichte von Hündin Hanna

So grausam und traurig ist die Geschichte von Hündin Hanna

Hündin Hanna aus dem Tierheim in Gelsenkirchen hat einen grausamen Leidensweg hinter sich. Ihre Vorbesitzer haben die Kangal-Hündin schwer misshandelt.

Beschreibung anzeigen

Lauscha. Grausame Neuigkeiten aus Thüringen! In Lauscha sind zwei tote Katzen gefunden worden.

Nun hat die Polizei Thüringen einen schlimmen Verdacht, wie die Tiere ums Leben gekommen sein könnten.

Thüringen: Sind die Katzen DESHALB gestorben?

Zwischen dem 4. und 7. Mai fand ein Mann aus Lauscha drei Katzen. Zwei von ihnen waren bereits tot. Das dritte Tier wird zur Zeit medizinisch behandelt. Nun hat die Polizei Thüringen einen Verdacht, weshalb die Katzen sterben mussten.

Die Tiere sind vermutlich mit einem Köder vergiftet worden. Eine Tierärztin untersuchte die drei Katzen und konnte feststellen, dass sie tatsächlich Vergiftungserscheinungen aufwiesen, so die Polizei Thüringen.

+++ Thüringen: Militärfahrzeuge rollen durch den Freistaat – das steckt dahinter +++

+++ Thüringen: Wie vom Erdboden verschluckt – große Suchaktion nach Gleitschirmflieger +++

--------------------------

Mehr Themen aus Thüringen:

A9: Lebensgefährlicher Suff-Ausflug! Autofahrerin traut ihren Augen kaum

Eisenberg: Schock-Fund in der Stadt! Unfassbar, was Kater Charly widerfahren ist

Gera: Fahrkartenkontrolle eskaliert! Mehrere Polizeistreifen im Einsatz

--------------------------

Es ist noch unklar, wer die Köder ausgelegt hat und warum. Wer etwas gesehen hat oder Hinweise geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Sonneberg unter der Telefonnummer 03675-8750 zu melden. (lb)