Gera: „Wie ein Stück Vieh“ – Pfleger soll Frau (97) misshandelt haben

So sieht eine Zelle der JVA Bochum von innen aus

So sieht eine Zelle der JVA Bochum von innen aus

Wir haben uns eine Zelle in der Bochumer JVA von innen angeschaut.

Beschreibung anzeigen

Gera. Heftige Vorwürfe in einem Fall vor dem Amtsgericht Gera.

Einem Altenpfleger wird vorgeworfen eine 97-Jahre alte Rentnerin verletzt und genötigt zu haben. Im Prozess werden brutalste Szenen geschildert. Jetzt wurde der Mann (49) vor dem Gericht in Gera verurteilt.

Gera: Altenpfleger soll Frau (97) schwer misshandelt haben

Darüber berichtet die „Ostthüringer Zeitung“. Die Anklageschrift der Staatsanwaltschaft schildert dabei wahrliche Horror-Szenen. Weil sich die Frau im Dienstzimmer der Altenpfleger aufgehalten haben soll, habe der 49-Jährige sie schroff aufgefordert, den Raum zu verlassen.

--------------------------------------

So viele Straftaten gab es in Thüringen im Jahr 2021:

  • Straftaten insgesamt: 130.411
  • davon wurden 83.190 aufgeklärt
  • das entspricht einer Aufklärungsrate von 63,8 Prozent
  • insgesamt gab es 49.730 Tatverdächtige
  • davon waren 37.193 männlich und 12.537 weiblich

--------------------------------------

Als sie dem nicht nachkam, soll er sie vor die Tür gezogen haben, wo sie dann gestürzt sei. Dann soll er sie an den Handgelenken in ihr Zimmer geschleift haben.

Schlimme Schilderungen im Prozess in Gera

Der Angeklagte bestreitet derweil alles. Eine ehemalige Mitarbeiterin des Heimes sieht das aber anders. „Sie haben die Frau wie ein Stück Vieh über den Gang gezogen“, wird sie von der „Ostthüringer Zeitung“ zitiert.

-----------------------

Mehr Themen aus Gera:

Mann macht beängstigende Entdeckung auf Parkplatz – Feuerwehr spricht von „ungewöhnlichem Einsatz“

Hetz-Plakate gegen Polizisten verbreitet – jetzt gibt es einen schlimmen Verdacht

Drei junge Männer gehen in Disco – den Abend werden sie nicht mehr vergessen

-----------------------

Der Strafrichter sah das ähnlich und verurteilte den Mann zu einer Geldstrafe von 120 Tagessätzen (7.200 Euro). Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. (bp)

Dem Mann wurde nach dem Vorfall fristlos gekündigt. Wie es danach für ihn weiter ging, kannst du bei der „Ostthüringer Zeitung“ nachlesen>>>

Und auch das bewegt die Stadt: Eine BMW-Fahererin machte betrunken eine Irrfahrt durch Gera! Wo sie schließlich gelandet ist, ist kaum zu fassen. Mehr dazu hier>>>