Thüringen: Tödlicher Arbeitsunfall! 61-jähriger Mann wird von Hebebühne eingeklemmt

Wie verhalte ich mich richtig bei einem Unfall?

Wie verhalte ich mich richtig bei einem Unfall?

2018 gab es in Deutschland mehr als 300.000 Unfälle im Straßenverkehr ,bei denen Personen zu Schaden kamen. Wir zeigen, wie du dich verhalten solltest, wenn du Zeuge eines Unfalls wirst.

Beschreibung anzeigen

Tödlicher Unfall in Thüringen!

Während der Arbeit ist ein Mann tödlich verletzt worden. Auch sein Kollege musste in ein Krankenhaus in Jena (Thüringen) gebracht werden.

Thüringen: Mann wird von Hebebühne eingeklemmt

Am Freitagvormittag ereignete sich in einer Firma in der Zufahrtstraße in Merkers (Thüringen) ein tragischer Arbeitsunfall. Laut Polizei arbeiteten zwei Männer auf einer Hebebühne, als diese plötzlich ins Rollen geriet.

-------------------------------

Erste Hilfe leisten – das kannst du tun!

  1. Bei einem Unfall die Unglücksstelle absichern.
  2. Den Notruf unter 112 oder 110 wählen.
  3. Ständig die lebenswichtigen Funktionen des Verletzten kontrollieren.
  4. Im Fall der Fälle: Wiederbelebung starten / Blutungen stillen.
  5. Stabile Seitenlage.
  6. Die Person mit einer Rettungsdecke wärmen. Dabei auch auf Wärme von unten achten.
  7. Psychische Betreuung: Mit der betroffenen Person sprechen, ihr über den Kopf streichen. Auch Bewusstlose spüren diese Fürsorge.

-------------------------------

Durch das rollende Fahrzeug wurde der 29-jährige Fahrer aus dem Wagen geschleudert und kurz darauf von der Hebebühne erfasst. Mit schwersten Verletzungen wurde der Mann mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus nach Jena transportiert.

Thüringen: Ein weiterer Arbeiter wird von der Hebebühne eingeklemmt

Sein 61-jähriger Kollege, der zum Zeitpunkt des Unfalls ebenfalls im Bereich der Hebebühne arbeitete, wurde von dem Wagen eingeklemmt.

-------------------------------

Das könnte dich auch interessieren:

-------------------------------

Für den 61-Jährigen kam jede Hilfe zu spät. Er verstarb noch am Unfallort.

Die Kriminalpolizei und das Thüringer Landesbergbauamt haben die Ermittlungen übernommen. (kl)

Mehr aus Thüringen: Starkregen und Sturm haben am Freitagabend Autofahrer überrascht. Wo es gekracht hat, erfährst du hier >>>.