Veröffentlicht inThüringen

A4 bei Jena: Auto landet auf Leitplanke – doch die Chaos-Fahrt geht weiter

Auf der A4 Höhe der Anschlussstelle Jena-Zentrum hat es ordentlich gekrackt! Ein Auto ist auf eine Leitplanke gefahren. Doch damit nicht genug:

u00a9 Thu00fcringer Polizei/ Autobahnpolizeiinspektion

Rettungsgasse: So bildest du sie richtig

Wenn sich der Verkehr außerorts staut, muss in Deutschland eine Rettungsgasse gebildet werden. Das musst du dabei beachten.

Auf der A4 bei Jena hat es ordentlich gekracht!

Ein Auto ist auf der Leitplanke gelandet – doch die Chaos-Fahrt auf der A4 bei Jena war damit noch nicht zuende.

A4 bei Jena: 25-Jähriger prallt gegen Mast

Für einen 25-Jährigen aus Jena wurde die letzte Fahrt zu einem teuren Vergnügen: Der Mann war am Samstagmorgen auf der A4 Richtung Frankfurt am Main unterwegs. An der Anschlussstelle Jena-Zentrum kam der 25-Jährige plötzlich nach rechts von der Fahrbahn ab. Er fuhr auf die Leitplanke auf und krachte gegen den Mast eines Verkehrsteilers. Darüber berichtete die Polizei.

Doch damit endete die Chaos-Fahrt noch nicht. Der 25-Jährige aus Jena fuhr weiter und prallte dann noch mit einem massiven Gittermast zusammen. Glücklicherweise blieb er bei der abenteuerlichen Fahrt unverletzt. Wie er selbst der Polizei erzählte, sei er wohl unaufmerksam gewesen und deshalb von der Straße abgekommen. Dafür muss er jetzt tief in die Tasche greifen: Am Auto entstand Sachschaden in Höhe von rund 8.000 Euro.

Ein Auto krackte auf der A4 bei Jena in einen Mittermast. Foto: Thüringer Polizei/ Autobahnpolizeiinspektion

Nicht nur das Auto wurde stark in Mitleidenschaft gezogen, auch der Gittermast hat einiges abbekommen und hatte deshalb den Dienst quittiert: Er wurde von der Autobahnmeisterei entfernt – der rechte Fahrstreifen war deshalb für etwa zwei Stunden voll gesperrt.