Veröffentlicht inThüringen

Thüringen: Nächste Hiobsbotschaft nach Brand-Drama – hätte DAS Schlimmeres verhindern können?

Blumenstrauß hängt an Absperrung vor Brandhaus in Apolda
Ein Blumenstrauß hängt an einer Absperrung vor dem Brandhaus in Apolda (Thüringen). Foto: dpa | Bodo Schackow

Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren: Wenige Tage liegt das Brand-Drama in Apolda (Thüringen) zurück.

Zurzeit geht die Polizei von Brandstiftung aus – ein Tatverdächtiger wurde bereits gefasst. Allerdings sind die Ermittler aus Thüringen jetzt auf ein fehlendes Detail aufmerksam geworden, das eventuell viel Leid verhindern hätte können.

Thüringen: Bulgarische Botschafterin mit erschreckender Nachricht

Am Sonntag hat es einen fürchterlichen Brand in einem Mehrfamilienhaus in Apolda (Thüringen) gegeben, bei dem vier Menschen starben und über 20 verletzt worden. Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren, da die Polizei von Brandstiftung ausgeht (hier erfährst du mehr).

Am Mittwochnachmittag hat die „Thüringer Allgemeine“ darüber informiert, dass die bulgarische Botschafterin in Deutschland, Elena Radkova Schekerletova, eine fürchterliche Nachricht bekannt gegeben hat: In dem Mehrfamilienhaus in der Reuschelstraße hat es in keiner Wohnung einen Feuermelder gegeben. Das gehe aus Gesprächen mit den Hausbewohnern hervor.


Erste Hilfe leisten – das kannst du tun!

  1. Bei einem Unfall die Unglücksstelle absichern.
  2. Den Notruf unter 112 oder 110 wählen.
  3. Ständig die lebenswichtigen Funktionen des Verletzten kontrollieren.
  4. Im Fall der Fälle: Wiederbelebung starten / Blutungen stillen.
  5. Stabile Seitenlage.
  6. Die Person mit einer Rettungsdecke wärmen. Dabei auch auf Wärme von unten achten.
  7. Psychische Betreuung: Mit der betroffenen Person sprechen, ihr über den Kopf streichen. Auch Bewusstlose spüren diese Fürsorge.

Bulgarische Botschafterin vor abgebranntem Mehrfamilienhaus in Apolda
Die bulgarische Botschafterin Elena Radkova Shekerletova ist nach Thüringen gekommen und mit ihren Landsleuten nach Brand-Drama in Apolda zu sprechen. Foto: dpa | Bodo Schackow

Thüringen: Auch Einsatzkräfte konnten keine Feuermelder finden

Auch der Strandbrandmeister bestätigte, dass die Einsatzkräfte keine finden konnten – und das trotz Feuermelder-Pflicht in Mietwohnungen. Doch der bulgarische Hauseigentümer sei immer noch nicht erreicht worden, erzählt der Bürgermeister auf Nachfrage der „Thüringer Allgemeine“.


Mehr aus Thüringen:


Welche neuen Erkenntnisse noch über das Brand-Drama am Mittwoch ans Licht kamen, liest du direkt bei der „Thüringer Allgemeine“.

Mehr News aus dem Freistaat: AfD Thüringen: Experte ist sich sicher – DIESES Buch schadet Jugendlichen