Veröffentlicht inThüringen

Thüringen: Tödlicher Frontal-Crash! Autofahrer stirbt noch an Ort und Stelle

Wie verhalte ich mich richtig bei einem Unfall?

In Thüringen hat es einen tödlichen Unfall gegeben.

Auf der B4 im Kreis Sömmerda (Thüringen) kam es am Donnerstagmorgen zu einem schrecklichen Unfall. Ein Honda-Fahrer verstarb noch am Unfallort.

Thüringen: 62-jähriger Auto-Fahrer kracht frontal in einen Lkw

Wie die Polizei mitteilt, ist der 62-jährige Honda-Fahrer auf der B4 in Richtung Henschleben unterwegs gewesen. Der Mann fuhr dabei gerade über einen Bahnübergang als er plötzlich die Kontrolle über sein Auto verlor und in den Gegenverkehr fuhr. Schließlich donnerte der Honda frontal in einen Lkw, der von einem 28-Jährigen gefahren wurde.


Erste Hilfe leisten – das kannst du tun!

  1. Bei einem Unfall die Unglücksstelle absichern.
  2. Den Notruf unter 112 oder 110 wählen.
  3. Ständig die lebenswichtigen Funktionen des Verletzten kontrollieren.
  4. Im Fall der Fälle: Wiederbelebung starten / Blutungen stillen.
  5. Stabile Seitenlage.
  6. Die Person mit einer Rettungsdecke wärmen. Dabei auch auf Wärme von unten achten.
  7. Psychische Betreuung: Mit der betroffenen Person sprechen, ihr über den Kopf streichen. Auch Bewusstlose spüren diese Fürsorge.

Für den Mann kam dabei jede Hilfe zu spät – der 62-Jährige verstarb noch am Unfallort. Der Lkw-Fahrer verletzte sich nicht, erlitt aber aufgrund des tödlichen Unfalls einen Schock.

Tödlicher Unfall in Thüringen!

B4 in Thüringen mehrere Stunden vollgesperrt

Mehrere Stunden ging auf der Bundesstraße 4 in Straußfurt nichts mehr – sie musste vollgesperrt werden. Der Verkehr wurde in dieser Zeit umgeleitet.


Mehr Blaulicht aus Thüringen:


Nach ersten Schätzungen soll der Schaden bei 23.000 Euro liegen.

Mehr aus Thüringen: Mega Energie-Nachzahlung! Sie könnte Gastronomen das Genick brechen (Hier mehr lesen).