A72: Horror-Unfall! Auto versinkt mit zwei Insassen in Regenrückhaltebecken

Der Wagen kam von der A72 ab und geriet in ein Regenrückhaltebecken. Beide Insassen kamen ums Leben.
Der Wagen kam von der A72 ab und geriet in ein Regenrückhaltebecken. Beide Insassen kamen ums Leben.
Foto: David Rötzschke/Blaulichtreport & Stormchasing/dpa

Es war ein schwarzer Dienstagabend in Sachsen: Bei zwei schweren Unfällen sind jeweils zwei Menschen ums Leben gekommen.

Bei einem Unfall auf der A72 nahe Treuen (Vogtlandkreis) starben zwei Menschen. Sie saßen in einem Auto, das am Dienstagabend von der Fahrbahn abkam, einen Zaun durchbrach und sich überschlug, wie die Polizei mitteilte.

A72 in Sachsen: Auto geht samt Insassen unter

Schließlich ging der Wagen in einem mit Wasser gefüllten Rückhaltebecken unter. Beide Fahrzeuginsassen starben noch vor Ort. Die Unfallursache war zunächst nicht bekannt. Die Sperrung auf der A72 in Fahrtrichtung Leipzig wurde am Mittwochmorgen gegen 4:15 Uhr aufgehoben.

+++ Corona: Thüringen bleibt einziges Bundesland mit Inzidenz über 100 +++

Sachsen: Auto gerät in Gegenverkehr – zwei weitere Menschen sterben

Bei einem Frontalzusammenstoß im Landkreis Bautzen verunglückten zwei Autofahrer tödlich. Der Unfall passierte zwischen Kleinsaubernitz und Guttau, wie die Polizei in Görlitz mitteilte. Ein 59-Jähriger sei in Richtung Guttau aus noch unklarer Ursache mit seinem Auto in den Gegenverkehr geraten.

_______________

Mehr Themen aus Thüringen:

_______________

Dort habe er einen Wagen gestreift und sei dann mit einem weiteren Fahrzeug zusammengestoßen. Dessen 65 Jahre alter Fahrer starb noch an der Unfallstelle. Der Unfallverursacher wurde in ein Krankenhaus geflogen und starb dort an seinen Verletzungen. (dpa)