Weimar: Polizei sucht Mann mit Haftbefehl – du ahnst nicht, wo sie ihn findet

Die Polizei hat einen Mann in Weimar gesucht, um einen Haftbefehl zu vollstrecken. Du glaubst nicht, wo sie ihn gefunden hat. (Symbolbild)
Die Polizei hat einen Mann in Weimar gesucht, um einen Haftbefehl zu vollstrecken. Du glaubst nicht, wo sie ihn gefunden hat. (Symbolbild)
Foto: imago images/lausitznews.de

Weimar. Es gibt gute Verstecke, und es gibt....weniger gute Verstecke. Das musste jetzt auch ein 18-Jähriger aus Weimar feststellen.

Denn er versuchte, sich vor der Polizei Weimar zu verstecken, die wiederum mit einem vorliegenden Haftbefehl bei ihm vor der Tür stand.

Weimar: 18-Jähriger versteckt sich vor Polizei

Die Beamten klingelten am Mittwoch bei dem 18-Jährigen in Weimar Nord. Sie wollten einen Haftbefehl vollstrecken. Das ahnte wohl auch der Gesuchte, der partout nicht öffnen wollte.

Die Polizei hörte jedoch Geräusche aus der Wohnung und ließ deshalb einen Schlüsseldienst kommen. In der Wohnung begegneten die Beamten dann der Mutter des 18-Jährigen. Von ihm fehlte indes jede Spur. Allerdings hatten die Polizisten schon so eine Idee...

--------------------------

Mehr aus Weimar:

Tatort“ aus Weimar: Düstere Aussichten für die Fans – Mega-Durststrecke droht

Weimar: Autofahrer kann kaum noch sprechen – auch sein Promillewert macht sprachlos

Weimar/Thüringen: Böse Vorwürfe gegen Vermieter! „Stinkbomben in die Wohnung geworfen“

--------------------------

Ausgerechnet HIER wird die Polizei fündig

Es war nämlich nicht das erste Mal, dass die Beamten nach ihm suchten. Und sie erinnerten sich nach eigenen Angaben daran, dass der 18-Jährige sich bei einer früheren Gelegenheit mal in einem Schrank versteckt hatte.

Also schauten sie genauer nach – und wurden fündig. Und zwar in einem Küchenschrank, dort kauerte der 18-Jährige nämlich. Die Beamten nahmen ihn natürlich mit. Er muss nun seine Strafe in einer Jugendarrestanstalt absitzen. (abr)