Paketshop in Weimar: Frau will Päckchen abholen – dann erlebt sie eine böse Überraschung

Eine Frau aus Weimar wollte in einem Paketshop ihr Päckchen abholen. Doch vor Ort erlebte sie eine böse Überraschung. (Symbolbild)
Eine Frau aus Weimar wollte in einem Paketshop ihr Päckchen abholen. Doch vor Ort erlebte sie eine böse Überraschung. (Symbolbild)
Foto: imago images/Ralph Peters

Weimar. Das kennt wohl jeder: Die Post klingelt, man ist nicht daheim und darf das Paket später beim Nachbarn, an der Packstation oder im Paketshop abholen. Letzteres musste auch eine Frau aus Weimar machen.

Doch die 22-Jährige erlebte in dem Paketshop in der Schwanseestraße in Weimar eine bitterböse Überraschung.

Paketshop in Weimar: 22-Jährige erlebt böse Überraschung!

Die Frau hat sich am Mitwochnachmittag auf den Weg zum Paketshop gemacht. Mit dabei: Die Nachricht ihres Paketzustellers. Doch im Geschäft folgte dann der Schock.

Dort teilte man der 22-Jährigen nämlich mit, dass ihr Paket bereits abgeholt wurde. Ein Mann hatte die Sendung offenbar schon am Dienstag in Empfang genommen. Der Unbekannte hatte dem Paketshop eine Vollmacht vorgelegt, die die 22-Jährige angeblich unterschrieben haben soll.

---------------------------

Mehr News aus Weimar:

-----------------------------

22-Jährige zeigt Unbekannten an

Doch das war nicht so. Die 22-Jährige erstattete Anzeige gegen Unbekannt – wegen Unterschlagung und Urkundenfälschung. Besonders bitter: Das Paket hatte einen Wert von 350 Euro. (abr)