Veröffentlicht inWeimar

Weimar: Neuer Laden kommt – dieses Konzept gab es in der Stadt noch nie!

Weimar
In der Innenstadt in Weimar soll bald ein neues Laden eröffnen. Foto: IMAGO / Jacob Schröter

Weimar. 

Drei junge Menschen aus Weimar haben den Lockdown kreativ genutzt und eine Geschäftsidee ausgetüftelt. Das Ergebnis: In Weimar soll bald ein neuer Laden eröffnen – es ist der erster dieser Art in der Stadt!

Weimar: Drei Studierende erfüllen sich DAMIT einen Traum

Die drei Musik-Studierenden stehen kurz davor, sich einen großen Traum zu erfüllen. In den vergangenen Monaten wurde allerhand geplant und bereits ein Laden angemietet. Nun wollen die drei ihren eigenen Laden eröffnen.

+++ A4 in Thüringen: Fahrende Zeitbombe! Unfassbar, was ein Transporterfahrer macht +++

Damit wollen die Studierenden nicht nur unter die Geschäftsleute gehen, sondern auch einen Beitrag zum Umweltschutz leisten. Denn ihr Laden soll die erste Unverpackt-Drogerie in Weimar werden!

„Rundum frei – Die Unverpackt-Drogerie“ sei ein Herzensprojekt, wie die drei Gründer gegenüber der „Thüringer Allgemeinen Zeitung“ erzälen. Beim Einkaufen von Hygiene- und Kosmetikprodukten sei es ihnen bislang schwer gefallen, auf Plastik zu verzichten. Das soll sich mit ihrem eigenen Laden nun ändern.

————————————-

Mehr aus Weimar:

————————————-

Hier eröffnet Weimars erste Unverpackt-Drogerie

Ähnlich wie in Lebensmittel-Unverpackt-Geschäften sollen in dem neuen Laden alle Produkte unverpackt oder in umweltfreundlichen Verpackungen verkauft. Feste Shampoos oder nachfüllbare Waschmittel gehören zum Beispiel zum Sortiment.

+++ Corona in Thüringen: Das ist der aktuelle Stand! +++

Seit Februar haben die drei Gründer sogar schon einen Mietvertrag in der Tasche. Der Plan ist, im April in der Windischenstraße an den Start zu gehen. Mehr dazu hier: „Thüringer Allgemeine“. (fno)