Weimar: Frau blickt in Schaufenster – plötzlich wird es dramatisch

Die Feuerwehr entdeckte eine hilflose Frau vor einem Schaufenster. (Symbolbild)
Die Feuerwehr entdeckte eine hilflose Frau vor einem Schaufenster. (Symbolbild)
Foto: Funke Foto Services

Weimar. Unfassbar, was einer Frau aus Weimar passiert ist, als sie in ein Schaufenster geschaut hat.

Die 78-Jährige wollte sich laut Polizei Weimar in der Rießnerstraße das Interieur eines Matratzengeschäfts anschauen, als es passierte.

Frau stürzt in Weimar plötzlich in tiefes Loch vor Schaufenster

Plötzlich sackte der Boden unter der Frau weg und sie stürzte in ein tiefes Loch!

------------------------------------

• Mehr Themen:

-------------------------------------

Grund dafür ist das Gitter eines Lichtschachts gewesen, das unter den Füßen der Frau nachgegeben hat.

Frau hat sich durch den Sturz in Weimar das Bein gebrochen

Dabei habe sich die 78-Jährige das Bein gebrochen, konnte sich jedoch tatsächlich selbst aus dem Schacht retten und wurde dann glücklicherweise von vorbeifahrenden Einsatzkräften der Feuerwehr entdeckt.

Die Frau wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

------------------------

Erste Hilfe leisten – das kannst du tun!

  • Bei einem Unfall die Unglücksstelle absichern und den Notruf unter 112 oder 110 wählen
  • lebenswichtige Funktionen des Verletzten kontrollieren
  • Im Fall der Fälle: Wiederbelebung starten / Blutungen stillen
  • stabile Seitenlage
  • Person mit einer Rettungsdecke wärmen. Dabei auch auf Wärme von unten achten
  • Psychische Betreuung: Mit der betroffenen Person sprechen, ihr über den Kopf streichen. Auch Bewusstlose spüren diese Fürsorge.

------------------------

>>> Bodo Ramelow telefoniert mit Merkel: „Ich habe ins Telefon geschrien: Sind die verrückt geworden?“

Wieso das Gitter plötzlich nachgeben konnte, ist vollkommen unklar. (fb)