Weimar: Zoff unter Nachbarn eskaliert! Mann zückt eine Waffe – doch das ist noch nicht alles

Thüringen: So schön ist das Bundesland

Thüringen: So schön ist das Bundesland

Beschreibung anzeigen

Weimar. Zoff in einem Kleingarten in Weimar!

Während ein Mann den Samstagmittag nutzen wollte, um seine Hecke zu stutzen, wollte sein Nachbar die Ruhe genießen – der Streit unter den Nachbarn in Weimar eskalierte heftig, wie die Polizei berichtet. Doch für einen der beiden endete der Vorfall besonders bitter.

Weimar: Mann zückt bei Streit mit Nachbarn plötzlich Pistole

Die Männer verbrachten beide den Samstagmittag in einer Kleingartenanlage in der Eduard-Rosenthal-Straße in Weimar, als der Streit ausbrach.

So fühlte sich ein 51-Jähriger dadurch gestört, dass sein 67-jähriger Parzellen-Nachbar seine Hecke schnitt. In der Folge bedrohte der Jüngere den Gartenarbeiter mit einer Schreckschusspistole, woraufhin der wiederum die Polizei rief.

+++ Weimar: Nächste Baustelle in der Stadt! Hier musst du bald Umwege fahren +++

Gegenüber den Beamten zeigte der 51-Jährige jedoch keine Einsicht, stritt zudem die Vorwürfe seines Nachbarn ab.

-----------------------

Infos über die Stadt Weimar:

  • älteste Aufzeichnungen über Weimar reichen bis 899 zurück
  • „Weimar“ bedeutet ursprünglich „Heiligtumsee“
  • mit rund 65.000 Einwohnern (Stand 2019) die viertgrößte Stadt Thüringens
  • bekannt für das kulturelle Erbe und die Epoche der Weimarer Klassik; Standort des Goethe- und Schillerdenkmals, des Goethe- und Schiller-Museums sowie des Bauhaus-Museums mit Werken von Walter Gropius
  • Oberbürgermeister ist Peter Kleine (parteilos)

-----------------------

Weimar: Überraschende Entdeckung in Gewächshaus

Die Polizisten untersuchten daraufhin das Gartengrundstück des Beschuldigten und wurden gleich doppelt fündig. Nicht nur, dass sie die Schreckschusspistole des 51-Jährigen fanden – in einem Gewächshaus entdeckten die Beamten zudem vier Cannabispflanzen.

------------------

Mehr aktuelle Nachrichten aus Weimar:

------------------

Die Aufregung über seinen heckeschneidenden Nachbarn hat sich also für den Mann nicht gelohnt: Er muss sich jetzt wegen Bedrohung und wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz sowie wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten.