Rewe in Weimar kehrt nach 20 Monaten zurück – DAS ist jetzt neu

Rewe: Die Erfolgsgeschichte der Supermarktkette

Rewe: Die Erfolgsgeschichte der Supermarktkette

Die Rewe Group mit Sitz in Köln ist eine der größten Handelskonzerne Deutschlands. Zu ihr zählen nicht nur die Supermarktkette Rewe. Dazu gehört auch Penny, Toom, Billa in Österreich, DER Touristik Deutschland und Lekkerland.

Beschreibung anzeigen

Weimar. Was für ein Comeback! Nach 20 Monaten kehrt Rewe in Weimar zurück.

Dabei erscheint der Rewe im Classic Center in Weimar in ganz neuem Glanz. Was bei deinem nächsten Wochen-Einkauf auf dich zukommt, erfährst du hier.

Rewe in Weimar deutschlandweit einzigartig

Fast zwei Jahre ist das Classic Center an der Ernst-Busse-Straße in Schöndorf saniert und umgebaut worden. Seit Dienstag ist hier aber wieder Leben in der Bude. In ganz Deutschland ist die neue Rewe-Filiale die größte und gleichzeitig modernste, heißt es.

------------------------------

Das ist Rewe:

  • Rewe wurde 1927 in Köln gegründet
  • Damals schlossen sich 17 Einkaufsgenossenschaften zusammen
  • Der Name leitet sich von „Revisionsverband der Westkauf-Genossenschaften“ ab
  • Es gibt rund 3.300 Rewe-Filialen (Stand 2020), viele bieten inzwischen einen Lieferservice an

------------------------------

+++ Edeka, Rewe und Co.: Kartenzahlung nicht möglich! Tausende Kunden betroffen +++

Auf rund 3.500 Quadratmetern kannst dir anschauen, wie deine Lebensmittel an zahlreichen Theken frisch zubereitet werden. Außerdem liegt der Fokus auf lokalen Lebensmitteln, wie Gin aus Weimar oder Eier aus Lutherborn. Am Rewe-Eingang gibt es außerdem eine Floristik-Theke. Suchst du Kleidung, bist du hier allerdings an der falschen Adresse – sie wurde komplett aus dem Sortiment genommen.

+++ Weimar: Nächste Baustelle in der Stadt! Hier musst du bald Umwege fahren +++

------------------------------

Mehr Themen:

------------------------------

Handscanner im Rewe in Weimar

Einkäufe können mit „Scan&Go“ – also mit einem Handscanner – erfasst werden, wenn Produkte in den Einkaufskorb gelegt werden. Bezahlt wird dann an den Expresskassen. Außerdem gibt es auch so genannte „Self-checkout-Terminals“. Dort kannst du deinen Einkauf ebenfalls selbst scannen. (jko)