Erfurt: Busfahrer verursacht 20.000 Euro Schaden – weil ihm DAS passiert

In Erfurt gab es einen Unfall mit einem Bus. Der Fahrer hatte großes Pech. (Symbolfoto)
In Erfurt gab es einen Unfall mit einem Bus. Der Fahrer hatte großes Pech. (Symbolfoto)
Foto: dpa

Erfurt. Wegen eines höchst unglücklichen Zufalls hat ein Busfahrer aus Erfurt am Donnerstag einen Schaden in Höhe von 20.000 Euro verursacht.

Der Mann war nach Angaben der Polizei mit einem Linienbus auf der Hans-Loch-Straße in Erfurt unterwegs, als ihm sein Körper plötzlich einen Streich spielte.

Busfahrer verliert die Kontrolle in Erfurt und kracht gegen Auto

Der Busfahrer musste niesen und veriss deswegen das Lenkrad seines Linienbusses. Deshalb rauschte das große Fahrzeug geradewegs gegen einen BMW.

Nach dem Aufprall schob der Bus den Wagen auch noch mehrere Meter vor sich her.

------------------------------------

• Mehr Themen aus Thüringen:

-------------------------------------

Sachverständige schätzen den Schaden auf rund 20.000 Euro. Zum Glück hat sich bei Crash in Erfurt niemand verletzt.

Rentnerin löst Karambolage aus

Ein ähnlicher Fauxpas passierte einer Rentnerin (84) Mitte Juli in Erfurt. Die ältere Dame fuhr mit ihrem Auto über den Parkplatz eines Supermarktes.

Plötzlich musste sie niesen und trat dabei voll aufs Gas. Ihr Wagen krachte mit voller Wucht gegen ein parkendes Fahrzeug. >>>Hier geht's zum Bericht.

Busunfälle in Thüringen

  • Anfang August sind in Gera zwei Kinder bei einem Busunfall verletzt worden. Der Busfahrer hatte einer Katze ausweichen wollen. >>>Hier geht's zum Bericht.
  • Im Juni ist ein Reisebuss auf der A71 verunglückt. 18 Kinder wurden dabei verletzt. >>>Hier geht's zum Bericht.
  • Im April ist ein Linienbus in Erfurt mit einem Auto zusammengestoßen. Der 81-jährige Autofahrer hatte nicht gesehen, dass der Bus Vorfahrt hatte. >>>Mehr dazu hier.(ak/fno)